Laufbericht 2. Wienerwaldlauf, 2013

Die Wienerwaldschnecken erweisen sich als sehr kreativ ...
10Bilder
  • Die Wienerwaldschnecken erweisen sich als sehr kreativ ...
  • hochgeladen von Hans Stockinger

Liebe LauffreundInnen,

der 1. Wienerwaldlauf letztes Jahr war - trotz kleiner Anfangsprobleme - eine sehr schöne Veranstaltung die mir noch dazu meinen ersten Klassensieg und den 8. Gesamtrang eingebracht hat. Heuer haben die Veranstalter viele meiner Anregungen (wahrscheinlich waren´s nicht nur meine) umgesetzt also habe ich rein garnichts zu kritisieren ;-) Nicht nur das, hab ich mich letztes Jahr noch "beschwert", daß in meiner Altersklasse keine starken Konkurrenten am Start waren so ist heuer mit Manfred jemand dabei, der sehr viel schneller ist als ich, der Klassensieg ist also unmöglich. Aus meinem Motto "1 Minute schneller, 1 Platz besser als letztes Jahr" wird also "1 Minute schneller, 1 Platz schlechter". Macht auch nichts, Spaß macht mir dieser schöne Waldlauf auf jeden Fall!

Bei kühlfeuchtem Wetter sammeln sich etwa 170 LäuferInnen um die ein oder zwei Runden zu 4,8Km (je nachdem ob Hobby- oder Hauptlauf) zu absolvieren. Endlich heißt es 3-2-1-LOS! Und sofort setzten sich 2 Läufer vom Feld ab, Manfred und Wolfgang, die beiden sind eine Klasse für sich. Aber dahinter bildet sich schnell eine etwa 10-köpfige Verfolgergruppe in der ich mittendrin stecke. Nach dem Start geht es einmal ein schönes Stück auf einer Forststraße überwiegend leicht bergab dahin - herrlich, da kann man wunderschön dahinziehen, das Tempo ist recht hoch aber es geht so leicht ... 2Km und 7:40!! Pfff, das ist schon 35 Sekunden schneller als letztes Jahr, brems dich ein, das geht nicht auf Dauer! Aber wenn´s doch so gut läuft, ich halt doch locker mit den anderen mit! Ja, NOCH, du Idiot! Die Strecke geht jetzt ebenaus, das Tempo bleibt aber hoch, 3Km und 11:30 ... hach ist das schön, auch wenn mir langsam warm wird ;-))) Etwas nach Km3 kommt eine kleine Steigung, hier beginnt sich der Verfolgerpulk etwas auseinanderzuziehen. Ich halt mich weiter mittendrin, muß aber etwas Geschwindigkeit rausnehmen - wie erwartet spür ich jetzt schon das Anfangstempo, aber anscheinend nicht nur ich ;-) Nach Km4 folgt die "Hauptsteigung" der Strecke, etwa 60 Höhenmeter bergauf. Normalerweise nehme ich sowas kaum wahr, aber jetzt komme ich ordentlich in´s Keuchen, das Tempo fällt rapide ab - selber schuld, du Trottel, du hast es doch gewusst! Etwa 30m vor mir läuft einer im roten Dress, den erwischt es noch schlimmer als mich - der fängt plötzlich an zu gehen! Na sowas, wenn der jetzt schon so fertig ist, dann schnapp ich ihn in der zweiten Runde locker! Auch wenn ich die Steigung nur sehr langsam rauflaufe komm ich ihm immer näher. Oben auf der Kuppe fängt er plötzlich wieder zu rennen an, legt ein ziemliches Tempo vor. Ich bin etwas verwirrt über diese seltsame Taktik - was jetzt, wie will der die nächste Runde überstehen wenn er so zwischen offensichtlicher Erschöpfung und Energieverschwendung pendelt?? Ich behalt ihn im Blickfeld, steigere auch wieder mein Tempo, bleib halbwegs an ihm dran. Der Rote läuft durch´s Ziel und schwenkt plötzlich ab - jetzt klingelt´s bei mir, der hatte garnicht vor noch eine Runde zu laufen, der machte nur den Hobbylauf! Den hätt ich schlicht ignorieren können! Egal, ich gehe mit der Zwischenzeit 19:45 durch´s Ziel, fast eine Minute schneller als letztes Jahr.

Aber die zweite Runde muß ich gescheiter angehen als die erste. Das fällt jetzt leicht weil ich ziemlich allein auf weiter Flur bin, keine Verfolgergruppe mehr die mich mitreißt. Also locker-zügiges Tempo knapp über 4Min/Km eingeschlagen und dahingeschnurrt - jetzt hab ich auch Zeit und Muße, die Strecke, den Wald, eine Lichtung mit einem einsamen Gehöft, den Duft nach feuchter Erde und Blättern wahrzunehmen und zu genießen. Ahhhhhh ... tut das gut, gleichzeitig spür ich wie langsam wieder Energie in mich zurückkehrt. Km3 und etwa 32:00 - das schaut sehr gut aus, da kann nicht mehr viel schiefgehen! Die erste kleine Steigung nach Km3 ist kein Problem und auch die "große" Steigung vor dem Ziel nehm ich viel lockerer als in der ersten Runde, noch ein kleiner Zielsprint und geschafft!

Mit 40:27 hab ich meine Vorgabe erfüllt, über 1 Minute schneller als letztes Jahr, passt. Klassenzweiter hinter Manfred passt auch aber Gesamt-Siebenter, das ist super! Da bin ich ja doch noch einen Platz besser als letztes Jahr :-))) Zeitmäßig wäre zwar sicher noch ein bisserl drin gewesen, aber was solls, das heb ich mir auf für nächstes Jahr!

Weitere Info´s, Bilder und Ergebnisse gibt es auf www.wienerwaldlauf.at

Das wär´s wieder einmal,

LG bis zum nächsten Lauf

Hans

P.S.: Der Wienerwaldlauf ist ein ausgezeichneter Einstieg für Leute, die einmal in´s Trail-Laufen hineinschnuppern wollen, also in´s Laufen abseits von befestigten Wegen. Leicht genug auch für Anfänger, trotzdem durch die Streckenführung und das sanfte bergauf-bergab schon recht abwechslungsreich macht er Gusto, sich auf weitere Läufe dieser Art einzulassen. Und was man dabei erleben kann könnt ihr bei einigen meiner anderen Geschichten nachlesen ;-)

P.P.S.: Großes Lob an die OrganisatorInnen, die mit sehr viel Eifer und Motivation überall zur Stelle waren, das rekordverdächtige Startersackerl und das unglaublich reichhaltige Buffet, von dem ich leider nur einen kleinen Teil kosten konnte!

Wo: Meierei Füllenberg, 2393 Sittendorf bei Wien auf Karte anzeigen

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen