20.03.2017, 20:54 Uhr

Freilernen oder doch lieber eine kleine offene Lerngruppe ?

Baden: Dietmar Marliot | Ich spiele mit dem Gedanken eine Freilerner Gruppe für Kinder zu gründen. Für all jene Kinder die nicht ins gängige Schulsystem "passen" oder das Angebot an reformpädagogischen Schulen der näheren Umgebung ausgelastet oder doch zu unerschwinglich scheint. Vom Zeitmanagement oder der finanziellen Seite betrachtet, für manche im vorhinein eine ungeahnte Hürde.
Und was spricht dagegen einen Infoabend für Interessierte zu veranstalten ? Für all jene Interessierte die ihr Kind oder ihre Kinder in einem geschützteren Rahmen überantwortet wissen möchten - ihre Kinder an einen Lernort finden , den Kinder selbst gestalten. Jenen Raum gestalten, den sie benötigen um ihr Wesen frei laufen zu lassen - ein Wesen voller Neugierde und Hinwendung. Voller Ideen und Reichtum an kreativen Zugängen zu jener Welt die sie sehen und zu entdecken haben. Entdecken müssen - denn Lernen ist ein naturgegebenes Ereignis das in uns Menschen inne wohnt. Unverstellt und offen einsichtig.
Freilerner. Kinder selbst zu unterrichten meint nicht, dass Eltern diesen Job zu machen haben. Pädagogen die zu diveresen Themen und Lerninhalten mit den Kindern in die Materie hinein wirken und Freude daran haben - fernab vom Schulstreß. Wer Interesse hat an einer Lerngruppe mit zuwirken - ein Haus in Baden - ein Garten - eine HolzWerkstatt - ein Turnsaal und genügend Platz um zu kochen und lernend zu spielen und spielend zu lernen - der oder die möge sich bitte hier bei interesse@feldenkrais-bewegt.at melden. Einen lieben Gruß Dietmar Marliot
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.