13.10.2017, 12:46 Uhr

Eine lange Nacht im Museum

Beliebt bei den Kleinen: die Matador-Sammlung im Heimatmuseum (Foto: Gemeinde Pfaffstätten)
PFAFFSTÄTTEN. Das Pfaffstättner Heimatmuseum durfte in der „Lange Nacht der Museen“ dieses Jahr 99 Besucher begrüßen. Museumsdirektor Dr. Gunther Kacerovsky – der an diesem Abend auch gleich seinen 70. Geburtstag feierte – erzählte von den Gasthäusern im alten Pfaffstätten. Manches war wohl auch alteingesessenen Pfaffstättnern neu, manches konnte auch das Museum dazulernen.
Frau Eleonore Rodler, die aus Ihrem Buch Mussolini in Pfaffstätten las, wartete mit neuen Spuren und Erkenntnissen auf: es bleibt ein spannendes Thema.
Besonderer Anziehungspunkt war – wie jedes Jahre – für die jungen Ingenieure und Ingenieurinnen die Matadorsammlung – die reiferen Semester konnten sich im Weinkeller bei Pfaffstättner Weinen von den kulturellen Strapazen erholen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.