09.07.2012, 19:37 Uhr

Pulverfabrik - Blumau/Neurißhof

Blumau: Gruppenübungsplatz | 1890 wurde in Blumau/Neurißhof auf 340ha von der Dynamit Nobel AG eine Pulverfabrik errichtet um das neue, raucharme Körnchenpulver zu produzieren. Kurz nach der Fertigstellung wurde die Fabrik von der Heeresverwaltung übernommen.
1894 wurde das Werk mit einer Nitroglycerinfabrik und 1897 mit einer Salpetersäurefabrik erweitert. 1900 wurde ein weiteres Werk für Sicherheitssprengstoff dazu gebaut und wurde damit die grösste Produktionsstätte für Pulver und Sprengstoff in der K.u.K. Monarchie.
Mit Ende des 1. Weltkrieges waren 18.000 Leute beschäftigt.
1922 kam es in der Fabrik zur folgenschweren Explosion, die das Ende der Zwieschenkriegsproduktion zur folge hatte. Das Werk wurde im Zuge des 2. Weltkrieges wieder aktiviert und danach stillgelegt.

Heute stehen noch sehr viele Baureste in der Anlage und dienen dem österreichischen Bundesheer als Truppenübungsplatz.
Bei einem Spaziergang durch die Allee zwischen Blumau und Neurißhof kann man noch viele dieser Objekte sehen.

ACHTUNG!
Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es sich bei dem Gelände um Militärisches Speergebiet handelt und ein betreten nicht gestattet ist.



Mehr Info über die Pulverfabrik unter:

http://schlot.wordpress.com/2011/07/09/bn-blumau-p...
http://www.geheimprojekte.at/t_blumau.html
1 8
4
4
2 5
3
1 4
2
3
5
5
3
4 5
3
2
4
1
4
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentareausblenden
34.119
Heinrich Kaller aus Korneuburg | 09.07.2012 | 20:08   Melden
5.735
Andy Listmayr aus Wiener Neustadt | 09.07.2012 | 20:12   Melden
34.389
Friederike Kerschbaum aus Neusiedl am See | 12.07.2012 | 20:52   Melden
5.735
Andy Listmayr aus Wiener Neustadt | 12.07.2012 | 20:53   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.