01.12.2016, 12:34 Uhr

Spektakulärer Treppenlauf in der Grotta Gigante

Platz 8 für Rolf Majcen in der größten Höhle der Welt

TEESDORF/ITALIEN. Die größte Schauhöhle der Welt, die Grotta Gigante bei Triest, war am 27.11.2016 Austragungsort eines einzigartigen Treppenlauf-Wettkampfes. Nach einem 800 Meter Anlauf im Freien, ging es über nasse, verwinkelte Stufen 125 Höhenmeter steil bergab in das tiefe Loch der Riesengrotte. Danach folgte ein steiler Aufstieg über 500 Stufen zum Ziel beim Höhlenausgang. Mehr als 200 Teilnehmer stellten sich dieser überaus spektakulären Herausforderung. Treppenlauf-Spezialist Rolf Majcen konnte sich mit der viertschnellsten Aufstiegszeit letztendlich nach 9,44 Minuten auf dem achten Gesamtrang platzieren. „Ein fantastischer Bewerb, absolut einzigartig. Diese Höhle ist riesengroß, der Lauf echt arg!“ schwärmte Rolf Majcen, und fügte hinzu: „Für den gefährlichen Steilabstieg verwendete ich Handschuhe, ich habe die Hände immer am Geländer gelassen, bin siebenmal mit den Schuhen gefährlich abgerutscht, konnte mich aber immer halten. Die Handschuhe waren nach dem spektakulären „Flug in die Tiefe“ durchgescheuert, kaputt, das Geländer war nämlich so rau! Beim Aufstieg habe ich voll attackieren können, Platz 8 ist für mich einfach genial.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.