2x2 Freikarten für eine 90-minütige Reise durch Skandinavien

14Bilder

Eine Multivision über vier Länder in nur 90 Minuten? Ist das überhaupt möglich? Ja, obwohl es nicht gerade einfach war, unter tausenden erstklassiger Fotos jene für eine Reportage über den Norden auszuwählen. Fotos, die von sich aus eine Geschichte zu erzählen vermochten. Denn der Anspruch Karl Hausjells an die Qualität des fertigen Vortrages war enorm hoch - einer Exkursion, die sowohl durch Kulturlandschaften, als auch durch die letzten unberührten und wilden Naturparadiese Europas führt. Damit das Ganze einen abenteuerlichen Charakter bekommt, war er in den unendlichen und fast menschenleeren Dimensionen Skandinaviens mit dem Zelt und völlig alleine unterwegs. Er hat Bilder mitgebracht, wie sie in dieser Qualität über den Norden wohl einmalig sind. Bilder von der Kultur der Samen mit ihren Rentieren, der fantastischen Seenlandschaft Finnlands, den Weiten Lapplands und verschlafenen schwedischen Fischerdörfern - Panoramen skandinavischer Städte, wie Stockholm und Helsinki.

Kurz vor dem Nordkap geriet er in eine Schlechtwetterfront und musste Tage bei Kälte und Nässe in seinem Zelt ausharren. Ans Fotografieren war gar nicht zu denken. Aber bereits in ein paar Tagen ging das Flugzeug von Alta über Oslo nach Reykjavik. Ein Nordlandvortrag ohne Nordkap, ohne Fjorde, ohne die Lofoten und ohne Tromsö? Das geht nun wirklich nicht! So flog er zunächst einmal ohne Norwegenbilder nach Island um dort seine Fotoreise fortzusetzen. Aber er kam zurück nach Norwegen – im Winter! Und fotografierte das tief verschneite Nordkap, die winterlichen Lofoten und besuchte ein futuristisches Eishotel. Als Krönung gelangen ihm einmalige Foto- und Filmaufnahmen von Polarlichtern. Nur einmal leistete er sich eine Bequemlichkeit bei seiner Foto-Arbeit. Das Hurtigrutenschiff "Midnatsol" führte ihn in die nördlichen Fjordlandschaften Norwegens. Das Resultat: atemberaubende Aufnahmen.

Island als Höhepunkt? Aber ja! Wer möchte sie nicht erleben, die gigantischen Gletscher, rauschenden Wasserfälle, Vulkane, Geysire, Eisberge, blubbernde Schlammlöcher, Lavawüsten, Islandfischer, Papageientaucher oder einfach nur fremde Menschen.

Lust auf den Norden? Karl Hausjell zeigt ihn in einer aufregenden Multivision das "Nordland" am 1. März um 19.30 Uhr im Stadtsaal Mattighofen.

Bilder: Karl Hausjell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen