Jagdvergabe in Aspach

Der Jagdausschuss mit Bürgermeister Dr. Karl Mandl und dem neuen Jagdkonsortium
  • Der Jagdausschuss mit Bürgermeister Dr. Karl Mandl und dem neuen Jagdkonsortium
  • Foto: Gurtner
  • hochgeladen von Franz Streif

Der Jagdausschuss Aspach unter Obmann Ing. Anton Katzlberger lud am 23. Februar 2014 im Sitzungssaal der Marktgemeinde Aspach in Anwesenheit des neu erstellten Jagdkonsortiums und Bürgermeister Dr. Karl Mandl zur Vergabe der Verpachtung der Gemeindejagd für den Zeitraum vom 01. April 2014 bis 31. März 2020 ein.

Ing. Anton Katzlberger besprach nochmals mit dem Jagdkonsortium den erstellten Jagdpachtvertrag. Dieser wurde aufgrund eines freien Übereinkommens mit dem Jagdkonsortium erstellt.

Dem neuen Jagdkonsortium Aspach gehören an:
Johann Baumkirchner, Im Lerchenfeld als neuer Jagdleiter;
Weiters: Kurt Bleckenwegner Aspach; Georg Frauscher, Migelsbach; Dir. Josef Huemer, Aspach; Ulrich Irran, Aspach; Josef Kletzl, Aspach und Josef Wimmleitner, Teinsberg.

Der neue Jagdleiter des Jagdkonsortiums Johann Baumkirchner bedankte sich für das Vertrauen und die Zubilligung der Gemeindejagd für die Jahre 2014 bis 2020. Das Konsortium ist bestrebt die Auflagen im Sinne des Jagdpachtvertrages einzuhalten.

Das Jagdkonsortium und die Jägerschaft werden auch weiterhin ein gutes Einvernehmen mit dem Jagdausschuss Aspach pflegen.

Weiters bedankte sich Obmann Ing. Anton Katzlberger beim ehemaligen Jagdleiter Georg Reichinger mit seinem Konsortium für die jahrelange überaus gute Zusammenarbeit.

Altbürgermeister Georg Reichinger stand über 54 Jahre als Jagdleiter mit insgesamt 9 Jagdvergaben dem Jagdkonsortium Aspach vor. Weiters war Georg Reichinger 36 Jahre als Bezirksjägermeister des Bezirkes Braunau tätig.
Er war immer bestrebt, das beste Einvernehmen mit dem Jagdausschuss und der Jägerschaft Aspach in den vergangen Jahrzenten herzustellen, so Ing. Katzlberger.

Wo: Marktgemeindeamt, Marktpl., 5252 Aspach auf Karte anzeigen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen