LESERBRIEF

"Es kann doch nicht sein, dass ständig über leistbares Wohnen geschrieben wird, wenn die Wahrheit ganz anders aussieht. Die Preise für Mieten wie auch für Eigentumswohnungen steigen ständig, währenddessen die Löhne bzw. Einkommen kaum steigen. Sehr geehrte Politiker: Wie bitte soll sich ein Langzeitarbeitsloser, Invaliditäts-Pensionist, Student, Teilzeitarbeiter oder Lehrling mit einem Netto-Monatseinkommen von zirka 800 Euro eine 50-Quadratmeter-Mietwohnung leisten können, bei Preisen zum Teil ab 450 Euro. Für mich gibt es nur eine Lösung: Runter mit gesetzlichen Preisen per Quadratmeter auf 5,50 bis 6 Euro! Es ist erschreckend, zu wissen, dass – obwohl Österreich eines der reichsten Länder ist – es so viele Obdachlose gibt."

Ein Leserbrief von
Sebastian Bumberger aus Mattighofen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen