Polizei sucht Zeugen
Versuchter Bankomatraub in Aspach

Foto: Scharinger
3Bilder

UPDATE, 14.2.19, 13.33:
ASPACH. Unbekannte Täter versuchten am 14. Februar 2019 gegen 3:30 Uhr in Aspach den im Foyer eines Einkaufsmarkes aufgestellten Geldausgabeautomaten mit einem Seil aus der Verankerung zu reißen.

Das Gebäude und der Bankomat wurden dabei erheblich beschädigt. Bargeld wurde jedoch nicht erbeutet.

„Bei der Tatausführung wurde offenbar der bereits am 25. Jänner 2019 in Lohnsburg (Bezirk Ried im Innkreis – ca. 10 Kilometer entfernt) verwendete Land Rover Discovery, Baujahr 1989 bis 2004 benützt (entweder Discovery I Bj 1989 bis 1998 oder Discovery II Bj. 1998 – 2004). Der Land Rover dürfte neuerlich erheblich beschädigt worden sein. Auf dem Fluchtweg wurde die Hecktür des Fahrzeuges gefunden. Die angebrachten deutschen Kennzeichen PAN-… wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht ausgegeben“, erklärt die Polizei. 

Der angeführte Land Rover Discovery müsste, laut Polizeiangaben, erhebliche Beschädigungen aufweisen. In Lohnsburg blieben Glassplitter der Windschutzscheibe, beide Scheibenwischer und die in der Stoßstange verbaute Nebelleuchte zurück. Bei der gegenständlichen Straftat wurden die Hecktür und ein Bremslicht sichergestellt.

Die Hecktür weist eine grüne Lackierung auf rotem bzw. orangem Untergrund auf. Vermutlich wurde das Fahrzeug nachträglich grün lackiert.
Hinweise zum Täterfahrzeug sind an den Dauerdienst des Landeskriminalamtes OÖ unter der TelNr. 059133 40 – 3333 erbeten.

Ursprüngliche Meldung: 
ASPACH. Heute, 14. Februar, gegen 4.10 Uhr früh, hat ein Räuber versucht einen Bankomat in einem Geschäft in Aspach aufzubrechen. 

Die Polizei ermittelt. Details folgen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen