HAI erhält erneut Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung

Franz Kiesl, Albert Maringer, Andrea Wesenauer (GKK OÖ), Bettina Bogner, Markus Schober (HAI), Laurenz Pöttinger (GKK OÖ) und Klaus Ropin (Fonds Gesundes Österreich).
  • Franz Kiesl, Albert Maringer, Andrea Wesenauer (GKK OÖ), Bettina Bogner, Markus Schober (HAI), Laurenz Pöttinger (GKK OÖ) und Klaus Ropin (Fonds Gesundes Österreich).
  • Foto: Peter Christian Mayr/cityfoto
  • hochgeladen von Barbara Ebner

Für das vielfältige Angebot rund um "G’sundHAIt" hat Hammerer Aluminium Industries (HAI)
 2019 erneut das Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung" erhalten.

RANSHOFEN. Bei HAI in Ranshofen werden die vielen Maßnahmen und Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung unter dem Leitbegriff „G‘sundHAIt“ für alle Mitarbeiter der "HAI-Family" zur Verfügung gestellt.

Mit Angeboten wie dem „HAI Rückenfit-Kurs“, gemeinsamen Sport-Events und kontinuierlicher Arbeit an Ergonomie und Arbeitsschutz, wird am Wohlbefinden jedes HAI-Mitarbeiters aktiv gearbeitet.

Das Engagement von HAI wurde am 5. Februar 2019 erneut mit dem Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung" ausgezeichnet. „Wir bei HAI freuen uns über die Verleihung des Gütesiegels und sind überzeugt, dass die betriebliche Gesundheitsförderung ein wichtiger Baustein für hohe Arbeitszufriedenheit und Produktivität ist. Nur wer sich an seinem Arbeitsplatz wohl fühlt, ist auch gewillt, seinen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens zu leisten“, meint der technische Geschäftsführer bei HAI,Markus Schober.

Das Gütesiegel wird vom Netzwerk BGF verliehen, das ein Zusammenschluss der Träger der gesetzlichen Krankenversicherung, der gesetzlichen Unfallversicherung, des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, der Sozialpartner und des Fonds Gesundes Österreich (unterstützender Partner) ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen