"Wirtschaft profitiert von jungen Talenten"

Rund 40 Jugendliche aus dem Bezirk Braunau werden derzeit von der Volkshilfe betreut.
  • Rund 40 Jugendliche aus dem Bezirk Braunau werden derzeit von der Volkshilfe betreut.
  • Foto: Volkshilfe
  • hochgeladen von Linda Lenzenweger

BEZIRK. Mit einer Arbeitslosenquote von 8,5 Prozent bei den unter 25-Jährigen ist Österreich Vorbild bei der Jugendbeschäftigungspolitik. Doch immer wieder fallen einzelne Jugendliche durch den Rost. Manche von ihnen müssen neben der ohnehin schweren Berufsentscheidung mit sozialen Problemen oder einer Beeinträchtigung im körperlichen oder kognitiven Bereich kämpfen. Gerade diesen Jugendlichen will die Volkshilfe auf ihrem Weg in die Berufswelt zur Seite stehen. Rund 40 Jugendliche werden derzeit im Bezirk Braunau betreut. "Leider werden diese jungen Menschen zumeist auf das reduziert, was ihnen fehlt, dabei profitieren die Wirtschaftsbetriebe enorm von den vielen vorhandenen Talenten. Diese positiven Einflüsse erkennen die Jungs und Mädels aber oft selbst nicht, genau hier setzt die erste Maßnahme der Arbeitsmarktintegration im Jugendbereich an", erklärt Elisabeth Dimminger, Leiterin der Integrationsfachdienste der Volkshilfe Arbeitswelt.
In einem mehrstufigen Clearing-Prozess wird ein möglicher Fahrplan für die berufliche Zukunft erarbeitet. Weitere Unterstützung bietet die Jugendarbeitsassistenz, die bei der Suche nach Praktikums- oder Lehrplatz Hilfe bietet. Auch bei Problemen in der Berufsschule oder im familiären Bereich unterstützt das oberösterreichweit agierende Team. Brauchen die Jobanfänger intensivere Betreuung, greift das Angebot von HomeRun. Hierbeit fällt die Zusammenarbeit noch intensiver aus, die Jugendlichen werden bis zum Lehrabschluss von den Betreuern begleitet. Und die Arbeit zahlt sich aus: Jährlich durchlaufen rund 1000 Jugendliche aus ganz Oberösterreich den Prozess. "Mit ein wenig Unterstützung schaffen fast alle unserer jungen Klientinnen und Klienten den Sprung ins Berufsleben und sind oft selbst erstaunt, wie viel sie erreicht haben", weiß Dimminger.

Autor:

Linda Lenzenweger aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.