Jugendarbeitslosigkeit

Beiträge zum Thema Jugendarbeitslosigkeit

Im März 2020 waren in Kärnten 40.032 arbeitslose Personen und Personen in Schulung – in Wolfsberg zählte man 2.992 Personen.
Aktion

AMS Wolfsberg
Corona-Krise mischt Lavanttaler Arbeitsmarkt auf

Mit 34.719 Personen wurde im Dezember ein historischer Wert der Arbeitslosen in Kärnten festgehalten. WOLFSBERG. Die Corona-Krise ließ die Zahl der Arbeitslosen österreichweit in die Höhe schnellen. Der Vergleich der Jahre 2019 und 2020 zeigt auch im Bezirk Wolfsberg eine Zunahme, wobei Frauen stärker betroffen sind als Männer. Auch die Jugendarbeitslosigkeit verzeichnet im Jahresvergleich einen Anstieg. Vor allem die Branchen Beherbergung und Gastronomie, Handel und sonstige Dienstleistungen...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Beim Austausch in Perg: Martin Mahringer vom Jugendnetzwerk der AK OÖ, Astrid Wurm vom Verein SAUM, Kurt Punzenberger, Bezirksstellenleiter AK Perg (von links).

Corona-Krise
"Existenzängste und Motivationsverlust bei Jugendlichen haben sich verstärkt"

AK Perg lud zum Austausch über drängende Probleme von Jugendlichen am Übergang von der Schule ins Berufsleben PERG. Nach einer Pause im Frühjahr aufgrund der Covid-19-Situation lud die Arbeiterkammer erneut zum Austausch der Partner des Jugendnetzwerks Perg/Freistadt der Arbeiterkammer OÖ. Ohne ein vorgegebenes Thema diente das Treffen dazu, den Teilnehmern von sozialen Organisationen, Institutionen, Schulen und Betrieben die Möglichkeit zu bieten, aus ihrer Sicht Probleme sowie Fragen im...

  • Perg
  • Michael Köck
Setzen auf Weiterbildung für Einstieg am Arbeitsmarkt: Waltraud Weschitz (Unternehmen-Service) und Marion Friedl (AMS Oberwart, Stv.Leiterin)

AMS Oberwart
566 Jugendliche aktuell auf Job- oder Lehrstellensuche

Das AMS Oberwart setzt auf Bildungsmaßnahmen im Jugendbereich. OBERWART. "Erkennbar ist, dass sich die Wirtschaft langsam erholt. Die Betriebe melden uns neue Arbeitsstellen und dadurch haben im August 350 Personen einen neuen Job gefunden. Im Bezirk waren im Vormonat 2831 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind um 311 Personen mehr als im Vorjahr", berichtet Marion Friedl, Stellvertretende Leiterin am AMS Oberwart. Aktuell sind davon 566 Jugendliche, die einen neuen Arbeitsplatz oder eine...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Sascha Reischl (links) berät die Jugendlichen

Zukunft Jugend
Jugendliche während der Lehre unterstützen

Mit verschiedenen Angeboten unterstützt der Verein "Zukunft Jugend" Jugendliche bei ihrem Weg zum Lehrberuf, und auch noch während der Ausbildung. REGION. „Eine unserer Kernaufgaben ist die Unterstützung der Jugendlichen in der Anfangsphase, wo die Umstellung von Schule zuLehre oft sehr schwierig für viele ist“, sagt Sascha Reischl von Zukunft Jugend. „Insbesondere die Probezeit ist eine der wichtigsten Phasen für Lehrherr sowie Lehrling, um abzuschätzen, ob die gemeinsame Lehrausbildung die...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Nach dem coronabedingten Anstieg der Arbeitslosenzahlen, sind die Entwicklungen für die Jugendarbeitslosigkeit seit dem Sommer sehr erfreulich.

Jugendarbeitslosigkeit
Land Niederösterreich wird immer größerer "Lehrherr"

Das Land Niederösterreich will Jugendlichen eine Perspektive bieten. Umso wichtiger ist, dass die Jugendarbeitslosigkeit unter Kontrolle bleibt. Nach dem Lockdown im Frühjahr zeigt die Kurve nun wieder in die richtige Richtung. NIEDERÖSTERREICH (pa). Im April 2020, zum Höhepunkt der Corona-Krise am Arbeitsmarkt, ist die Jugendarbeitslosigkeit auf 114,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Im Juli ist sie auf mittlerweile im Vergleich zum Vorjahr auf 43,5 Prozent gesunken. Damit...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Holzleitner und JG NÖ-Landesvorsitzender Michael Kögl fordern jetzt Maßnahmen gegen Jugendarbeitslosigkeit. Sie sind "wütend über die Untätigkeit der Bundes- und Landesregierung".

Holzleitner/Kögl
Junge Generation in der SPÖ fordert Ausbildungsgarantie bis 25

Durch Corona ist die Arbeitslosigkeit um mehr als 40 Prozent gestiegen. In der Altersgruppe bis 25 Jahre sind mehr Menschen arbeitslos als jemals zuvor. Das sagt jetzt die Junge Generation (JG) der SPÖ OÖ. Um Arbeitslosigkeit vorzubeugen, fordern sie unter anderem eine Ausbildungsgarantie bis 25. OÖ. Betriebsschließungen wie aktuell bei MAN verknappen das Angebot an Arbeitsplätzen. Die Lage für Arbeitslose verschärft sich damit weiterhin. Auch junge Menschen würden dadurch Perspektiven...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Reindl-Schwaighofer fordert klare Maßnahmen seitens der Stadt.
2

Jugendarbeitslosigkeit
Welser SPÖ fordert nach "Rundem Tisch" konkrete Maßnahmen

Der auf Initiative der SPÖ am 15. September abgehaltene "Runde Tisch", der die ansteigende Jugendarbeitslosigkeit zum Thema hatte, soll zur Verbesserung der aktuellen Situation beitragen. WELS. Die Ausgangssituation sehe laut SPÖ folgendermaßen aus: Ende August waren beim AMS Wels um 44,9 Prozent (%) mehr unter 25-Jährige arbeitslos gemeldet, als im Vorjahr. Besonders betroffen sind Ausländer (+48,5 %). Gleichzeitig haben in Wels 81,9 Prozent der Volksschüler einen sehr hohen Förderbedarf und...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Das AMS ersucht, die Anträge auf Arbeitslosengeld über das eAMS-Konto oder Online auf der AMS-Website einzubringen. Daneben können die dort geforderten Daten und Formulare auch per E-Mail übermittelt werden.
3

Arbeitsmarkt Salzburg
Arbeitslosigkeit im August weit über Österreichschnitt

Zum Saisonende im September befürchtet man einen Ansturm auf die AMS-Geschäftsstellen und appelliert an die Arbeitslosen, sich online vormerken zu lassen, da es Corona-bedingte Zugangsbeschränkungen gibt. SALZBURG. Während im August im Vergleich zum Juli die Arbeitslosigkeit um gut tausend Personen zurückgegangen ist, verzeichnet das AMS Salzburg im Vorjahresvergleich einen Zuwachs der Vorgemerkten um 45,5 Prozent – weit über dem österreichischen Schnitt von plus 33,2 Prozent. Ende August waren...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
„Viele junge Menschen haben durch die Corona-Krise ihren Arbeitsplatz verloren“, sagt AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl.
1

Arbeitsmarkt im Burgenland
Jugendarbeitslosigkeit massiv angestiegen

Die Corona-Krise hat dramatische Auswirkungen für Jugendliche auf dem Arbeitsmarkt verursacht. Betroffen sind vor allem 20- bis 24-Jährige. BURGENLAND. Die beiden größten Gruppen an Arbeitsuchenden zwischen 20 und 24 Jahren stellen Pflichtschulabsolventinnen und –absolventen sowie Jugendliche mit Lehrausbildung. Mit + 45 Prozent gibt es im Vorjahresvergleich den höchsten Anstieg bei Personen mit mittlerer Ausbildung und mit + 40 Prozent bei Jugendlichen mit höherer Ausbildung. Nur...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
von links: Landeshauptmann Thomas Stelzer und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner sehen eine ihrer zentralen Aufgaben darin, Arbeitsplätze zu erhalten.

AMS/Achleitner/Stelzer
Arbeitslosigkeit sinkt in Oberösterreich wieder

Im Vergleich zum Juni ist die Arbeitslosigkeit in Oberösterreich jetzt gesunken. Sie liegt jedoch noch um 1,8 Prozentpunkte über dem Vorjahresniveau. Mehr geworden sind im Jahresvergleich vor allem die Arbeitslosen in Branchen wie der Beherbergung und Gastronomie oder in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Bergbau. OÖ. Die Beschäftigung in Oberösterreich steigt nach dem Corona-bedingten Rückgang nun wieder an. Selbiges trifft auf die Nachfrage nach Arbeitskräften einschließlich Lehrlingen...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Anstieg der Anzahl von Arbeitsuchenden unter 25 Jahre (inklusive Schulungen und Lehrstellensuchenden) in Prozent.

Arbeitsmarkt
312 Jugendliche im Bezirk Freistadt auf Jobsuche

BEZIRK FREISTADT, OÖ. Die Jugendarbeitslosigkeit befindet sich seit vier Monaten auf einem dramatisch hohen Niveau. „Die Bundesregierung und die oberösterreichische Landesregierung haben bisher wenig wirksame Maßnahmen gesetzt. Das ist unverantwortlich“, ärgert sich der Präsident der Arbeiterkammer (AK) Johann Kalliauer und wiederholt seine Forderung nach einem Jugendrettungspaket noch vor dem Herbst. Denn selbst beim sogenannten Konjunkturpaket der Regierung in der Höhe von 19 Milliarden Euro...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Ein degressives Modell bedeute de facto eine Verkürzung des Arbeitslosengeldes, so SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried.

Degressives Modell
SPÖ kritisiert Koglers Reformpläne für das Arbeitslosengeld

Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) sprach sich am Sonntag im "Kurier"-Interview für eine Reform des Arbeitslosengeldes aus. ÖSTERREICH. "Wir wollen schon länger – und ich denke die ÖVP auch – eine sogenannte degressive Variante, wo man am Anfang mehr bekommt und später weniger“, so Kogler. Es könne aber auch am aktuellen System aufgesetzt und monatlich 150 Euro mehr ausbezahlt werden – 450 Euro im Quartal. Leichtfried warnt vor Verkürzung des ArbeitslosengeldesKritik an Koglers Reformplänen...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Bei der Wirtschaftskammer OÖ wurden Ende Juni 2020 20 Prozent weniger Lehrverträge angemeldet. Gleichzeitig sind 1.160 Lehrstellen noch nicht besetzt (Symbolbild).
2

Hummer/Dallamaßl
1.160 Lehrstellen sind in Oberösterreich derzeit offen

In Oberösterreich wurden Ende Juni 2020 mehr Lehrstellen angeboten als es Bewerber gibt. Es brauche daher weder eine Aufstockung von weiteren Ausbildungsplätzen noch einen Ausbildungsfonds, meint jetzt Wirtschaftskammer OÖ (WKOÖ) Präsidentin Doris Hummer. OÖ. Ende Juni 2020 wurden 20 Prozent weniger Lehrverträge bei der Wirtschaftskammer Oberösterreich angemeldet. Darüber berichteten WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und Friedrich Dallamaßl, Leiter der Abteilung Bildungspolitik der WKOÖ, am 14....

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Anstieg der Anzahl von Arbeitsuchenden unter 25 Jahre (inklusive Schulungen und Lehrstellensuchenden) in Prozent.

Die AK fordert Rettungspaket noch vor dem Herbst
Im Bezirk Wels sind 1.214 Jugendliche ohne Job

Die Arbeiterkammer schlägt Alarm: Die Jugenarbeitslosigkeit in Wels ist horrende hoch. WELS, WELS-LAND. Die Jugendarbeitslosigkeit befindet sich seit vier Monaten auf einem dramatisch hohen Niveau. Der Bezirk Wels verzeichnet den zweithöchsten Anstieg aller oberösterreichischen Bezirke. „Die Bundesregierung und die oö. Landesregierung haben bisher wenig wirksame Maßnahmen gesetzt. Das ist unverantwortlich“, so AK-Präsident  Johann Kalliauer und wiederholt seine Forderung nach einem...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Die Arbeiterkammer OÖ fordert Investitionen in Ausbildungsplätze.
3

Mehr Jugendliche ohne Job
Starker Anstieg bei Jugendarbeitslosigkeit im Bezirk Schärding

Der Bezirk Schärding verzeichnet oberösterreichweit den stärksten Anstieg bei der Jugendarbeitslosigkeit. SCHÄRDING/BEZIRK. Die Jugendarbeitslosigkeit ist im Bezirk Schärding oberösterreichweit am stärksten angestiegen. Mit Ende Juni waren hier insgesamt 273 junge Menschen auf Arbeitssuche – 47 Prozent mehr als im Vorjahr um diese Zeit. Oberösterreichweit hat sich der Anteil der Jugendlichen auf Jobsuche um 31 Prozent auf insgesamt rund 10.000 Personen erhöht. In ganz Österreich sind derzeit...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
AK-Präsident Johann Kalliauer
2

Arbeitslosigkeit im Bezirk Rohrbach
149 Jugendliche auf Jobsuche

Die Jugendarbeitslosigkeit befindet sich seit vier Monaten auf einem hohen Niveau. „Bundesregierung und oberösterreichische Landesregierung haben bisher wenig wirksame Maßnahmen gesetzt. Das ist unverantwortlich.“ BEZIRK, OÖ. Diese Worte fand Arbeiterkammer-, kurz AK, Präsident Johann Kalliauer kürzlich zur aktuellen Situation. Er wiederholt seine Forderung nach einem Jugendrettungspaket noch vor dem Herbst. Denn selbst beim Konjunkturpaket der Regierung in der Höhe von 19 Milliarden Euro sei...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast
Mehr als 2.000 junge Menschen in den Bezirken Linz und Urfahr-Umgebung sind derzeit arbeitslos. Die AKOÖ fordert erneut ein Jugendrettungspaket (Symbolbild).

Arbeiterkammer OÖ
Mehr als 2.000 Jugendliche in Linz und Urfahr-Umgebung arbeitslos

In den Bezirken Linz und Urfahr-Umgebung waren im Juni 2020 2.382 junge Menschen auf Arbeitssuche. Das ist um ein Drittel mehr als im Vorjahr. Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) fordert jetzt ein Jugendrettungspaket vor dem Herbst. LINZ. Die Jugendarbeitslosigkeit ist seit der Corona-Pandemie höher als zuvor. Darauf weist jetzt die Arbeiterkammer Oberösterreich hin. In den Bezirken Linz und Urfahr-Umgebung waren im Juni 2020 1.410 junge Menschen arbeitslos, 865 in Schulungen und 107 auf...

  • Linz
  • Katharina Wurzer
2

AK schlägt Alarm
Im Bezirk Perg sind 309 Jugendliche ohne Job

Die AK fordert ein Jugendrettungspaket noch vor dem Herbst BEZIRK PERG, OÖ. Die Jugendarbeitslosigkeit befindet sich seit Beginn der Corona-Krise auf einem hohen Niveau. So waren im Juni in Österreich mehr als 75.000 junge Menschen arbeitslos, in Schulung oder auf Lehrstellensuche. Und damit um ein Drittel mehr als vor einem Jahr. Im Bezirk Perg befanden sich Ende Juni 309 junge Menschen auf Arbeitssuche, ein Plus von 31 Prozent. Arbeiterkammer-OÖ-Präsident Johann Kalliauer appelliert an die...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Anstieg der Anzahl von Arbeitsuchenden unter 25 Jahre (inklusive Schulungen und Lehrstellensuchenden) in Prozent; Quelle: AMS, AK OÖ

AK fordert ein Jugendrettungspaket
Im Bezirk Gmunden sind 528 Jugendliche ohne Job

Die Jugendarbeitslosigkeit befindet sich seit vier Monaten auf einem dramatisch hohen Niveau. „Die Bundesregierung und die oberösterreichische Landesregierung haben bisher wenig wirksame Maßnahmen gesetzt. Das ist unverantwortlich!“, ärgert sich AK-Präsident Johann Kalliauer und wiederholt seine Forderung nach einem Jugendrettungspaket noch vor dem Herbst. BEZIRK GMUNDEN. Denn selbst beim sogenannten Konjunkturpaket der Regierung in der Höhe von 19 Milliarden Euro sei keine einzige spezifische...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Angesichts jüngster Prognosen zur Jugendarbeitslosigkeit fordert die AK OÖ jetzt eine neue europäische Jugendgarantie (Symbolbild).

Jugendarbeitslosigkeit
AK OÖ fordert eine "Europäische Jugendgarantie"

Die Arbeitsmarktlage für Jugendliche wird sich in der gesamten EU zuspitzen. Das sind jetzt Prognosen der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) und der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz. Die AK OÖ fordert daher nun eine Europäische Jugendgarantie in der Höhe von 50 Milliarden pro Jahr. OÖ. Die Zahl der Arbeitslosen bis 25 Jahre in der Europäischen Union könnte innerhalb eines Jahres von 2,8 auf 4,8 Millionen steigen. Das geht auf jüngste Prognosen der Arbeiterkammer Oberösterreich und der...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
In der vergangenen Woche ist die Arbeitslosigkeit in Österreich etwas zurückgegangen. Im Gegensatz zur Vorwoche sind 21.051 Personen weniger arbeitslos.

Zahl hat sich fast halbiert
Noch 403.382 Personen in Kurzarbeit

Mittlerweile sind nur noch etwas mehr als 400.000 Menschen im Land in Kurzarbeit. Und auch die Anträge auf Verlängerung seien stark rückläufig. Ein Kinderbonus von 360 Euro ist für September geplant. ÖSTERREICH. Trotz der negativen Prognose der EU-Kommission hinsichtlich des BIP für Österreich schaut die aktuelle Lage am Arbeitsmarkt besser aus als zuvor. 443.089 sind beim AMS arbeitslos gemeldet, 21.051 Personen weniger als vor einer Woche und um rund 146.000 weniger gegenüber dem Höchststand...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Adrian Langer
77 Prozent der Arbeitnehmer vermuten, dass die Corona-Pandemie den Arbeitsmarkt dauerhaft verändern wird. Das ist eines der Ergebnisse des neuen Arbeitsmarkt-Klima-Indexes im Auftrag der Arbeiterkammer Oberösterreich (Symbolbild).
2

Arbeitsklima-Index
Jede fünfte Person sieht ihre Existenz gefährdet

77 Prozent der oberösterreichischen Arbeitnehmer denken, dass die Corona-Pandemie den Arbeitsmarkt dauerhaft verändern wird. Jede fünfte Person sieht gar ihre Existenz gefährdet. Das sind zentrale Ergebnisse des Arbeitsklima Index der Arbeiterkammer Oberösterreich. Er wurde im März 2020 um ungefähr 15 Fragen zur aktuellen Situation erweitert. OÖ. Wie geht es den Oberösterreichern in der Arbeit? Wie zuversichtlich blicken sie in die Zukunft und was hat sich seit Ausbruch der Corona-Pandemie an...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
von links: Landeshauptmann Thomas Stelzer und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner informieren über die aktuelle Situation der corona-bedingten Arbeitslosigkeit im Bundesland.

Stelzer/Achleitner
Corona-bedingte Arbeitslosigkeit geht in OÖ zurück

Die Corona-bedingte Arbeitslosigkeit geht in Oberösterreich momentan zurück. Ende Juni waren ungefähr 6.000 Menschen weniger arbeitslos als Ende Mai. Darüber informieren nun Landeshauptmann Thomas Stelzer und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner. OÖ. Die Corona-bedingte Arbeitslosigkeit gehe in Oberösterreich weiter zurück. „Ende Juni gab es in unserem Bundesland um 5.945 Arbeitslose weniger als Ende Mai dieses Jahres. Zugleich ist die Zahl der Beschäftigten in Oberösterreich neuerlich...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Jugendliche fordern bei einer Aktion an der Salzburger Straße in Braunau Ausbildungsplätze und ein Recht auf Arbeit.

Jugendarbeitslosigkeit
Straßenaktion in Braunau

Jugendliche fordern mehr Geld für Ausbildung und generelles Recht auf Arbeit   BRAUNAU. „Wer schon in jungen Jahren ohne berufliche Chancen auf der Straße steht, hat einen Startnachteil, der oft das ganze Berufsleben lang nicht mehr aufzuholen ist. Wir dürfen nicht zulassen, dass eine ganze Generation wegen der steigenden Jugendarbeitslosigkeit auf der Strecke bleibt“, sagt ÖGJ-Landesvorsitzender Josef Rehberger angesichts fast 7.000 junger Arbeitsloser und mehr als 1.300 Lehrstellensuchender...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.