23.01.2018, 15:56 Uhr

Jeging wird fit für die Zukunft

(Foto: RMOÖ)
JEGING.  Jeging startet mit einem Agenda 21 Bürgerbeteiligungsprozess durch. Die Gemeinde und ihre engagierten Bürger sind sich einig: Sie wollen Entwicklungen aktiv angehen und so die Gemeinde gemeinsam im Rahmen eines Agenda 21 Prozesses zukunftsfit gestalten.

In einem ersten Agenda 21 Kernteamtreffen Ende November tasteten sich die engagierten Bürger bereits an erste Themen für den Agendaprozess heran. Unter anderem wurde beispielsweise deutlich, dass die Landgemeinde über einen attraktiven Lebensraum in intakter Natur verfügt und somit eine hohe Wohnqualität zu bieten hat – diese gilt es einerseits zu halten, aber auch gemeinsam aktiv weiterzuentwickeln, um sich als attraktive Wohngemeinde zu positionieren. Was hierfür konkret notwendig ist, wird in den kommenden Monaten gemeinsam und mit professioneller Prozessbegleitung erarbeitet. Zudem wurde den individuellen Stärken und Potentialen der Gemeinde und ihren Bürgern nachgespürt. „Mit diesem Agenda 21 Prozess wollen wir den Jegingern ihren Gestaltungsspielraum in der Gemeinde aufzeigen und gemeinsam unseren Lebensraum gestalten.“ freut sich Bürgermeister Christoph Weitgasser über den Start des Agendaprozesses. Neben der Sondierung erster Themen für den Prozess, bekamen die Teilnehmer an diesem Abend auch erste Einblicke in die Arbeitsweisen und Methoden der Agenda 21 und machten der Gruppe sichtlich Lust auf mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.