02.10.2017, 14:58 Uhr

Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit für Projekt “W“underfing

(Foto: Land OÖ)
LINZ, MUNDERFING. Im Rahmen des Linzer Umweltkongresses verlieh Landesrat Rudi Anschober in feierlichem Ambiente die Landespreise für Umwelt und Nachhaltigkeit 2017. Dieser Preis ist die offizielle Auszeichnung Oberösterreichs für Menschen und Einrichtungen, die sich um eine zukunftsfähige Entwicklung im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit unseres Landes verdient gemacht haben.

„Oberösterreichs Umweltpolitik lebt ganz stark vom Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger, vieler Pioniere, vieler Vorreiter. Mit dem Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit wollen wir diese vor den Vorhang holen, uns bei ihnen bedanken, sie in ihrem Engagement bestärken und viele dazu auffordern, hier weiterzuarbeiten. Insgesamt wurden 30.000 Euro an Preisgeldern vergeben", sagt Landesrat Anschober.

Die Fachjury hat 14 von 67 eingereichten Projekten als preiswürdig befunden. Zusätzlich wurden zwei Sonderpreise zum Thema „Ansätze der Kreislaufwirtschaft in Betrieben“ und neun Anerkennungspreise verliehen.

Preisträger aus dem Bezirk Braunau ist die Gemeinde Munderfing. Sie wurde für ihr Projekt “W“underfing ausgezeichnet. Munderfing zählt zu den bundesweit aktivsten und innovativsten Modellgemeinden für eine nachhaltige Entwicklung und gehört zum Agenda-21-Netzwerk OÖ. "Kaum eine andere Gemeinde konnte über einen derart langen Zeitraum, so konstant und ideenreich ein derartiges Maß an Wirkung und Qualität erreichen", lautete die Begründung der Jury. "Ich bedanke mich allen voran bei Amtsleiter Erwin Moser. Ohne sein Engagement im Bereich Gemeinde-Entwicklung wäre Munderfing nicht so erfolgreich", sagt Bürgermeister Martin Voggenberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.