13.09.2016, 12:23 Uhr

Wild und schweinisch

2
Jetzt, da schon die reifen Eicheln von den Bäumen fallen, kann der Wanderer in der Antheringer Au den Schwarzkitteln bei ihrer Nahrungssuche sogar auf den Forstwegen begegnen. Da die Wildschweine Spaziergeher und Wanderer gewohnt sind, kommt man auch als Fotograf relativ nahe an sie heran, wobei auf der Pirsch natürlich der nötige Respektabstand einzuhalten ist!
2 8
9
2 7
27
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
18 Kommentareausblenden
126.235
Birgit Winkler aus Krems | 13.09.2016 | 12:32   Melden
23.940
Klaus Egger aus Kufstein | 13.09.2016 | 13:06   Melden
58.042
Hedwig H. aus Donaustadt | 13.09.2016 | 13:13   Melden
60.902
Ferdinand Reindl aus Braunau | 13.09.2016 | 13:27   Melden
53.271
Monika Pröll aus Rohrbach | 13.09.2016 | 13:43   Melden
3.298
Franz Binder aus Weiz | 13.09.2016 | 16:24   Melden
52.533
Sylvia S. aus Favoriten | 13.09.2016 | 17:09   Melden
60.902
Ferdinand Reindl aus Braunau | 13.09.2016 | 18:56   Melden
30.392
Friederike Neumayer aus Tulln | 13.09.2016 | 19:26   Melden
93.770
Heinrich Moser aus Ottakring | 13.09.2016 | 19:37   Melden
19.380
Petra Maldet aus Neunkirchen | 14.09.2016 | 04:11   Melden
60.902
Ferdinand Reindl aus Braunau | 14.09.2016 | 11:42   Melden
17.511
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 14.09.2016 | 20:19   Melden
60.902
Ferdinand Reindl aus Braunau | 14.09.2016 | 22:36   Melden
14.313
Marie O. aus Graz | 17.09.2016 | 10:23   Melden
60.902
Ferdinand Reindl aus Braunau | 17.09.2016 | 12:46   Melden
25.569
Gertraud Hölzl aus Flachgau | 20.09.2016 | 21:57   Melden
60.902
Ferdinand Reindl aus Braunau | 20.09.2016 | 22:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.