13.10.2014, 11:05 Uhr

Die Entscheidung um Bronze ist gefallen

Simon Strasser (5. v. r.) darf sich mit seinen Vereinkollegen über den dritten Platz in der Bundesliga freuen. (Foto: Verein)
LOCHEN. Vergangenes Wochenende fand in Lochen die dritte Finalrunde um den dritten Platz in der Gewichtheber-Bundesliga statt. Dabei entwickelte sich ein spannendes Derby zwischen dem ATSV Ranshofen und Gastgeber WKG Lochen/Weng. Die Ranshofner mussten verletzungsbedingt Forian Reisecker vorgeben. Lokalmatador Simon Strasser fixierte schließlich mit Bestleistungen im Stossen (172 Kilogramm) und Zweikampf (302 Kilogramm) den dritten Platz in der Bundesliga. "Wir haben unser zuvor definiertes Ziel erreicht und freuen uns natürlich sehr", so Sektionsleiter Rudolf Kobler. Besonders stolz ist er auf Simon Strasser. "Das harte Training mit Erich Seidl und Johann Klampfer hat sich bezahlt gemacht." Bei den Allgemeinen Landesmeisterschaften am 15. November in Lochen möchte Strasser nochmal groß aufzeigen. Der ATSV Ranshofen landete im Endklassement auf dem fünften Rang. Das große Finale um Platz eins findet am Wochenende ohne Vereine aus dem Innviertel statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.