22.12.2017, 11:14 Uhr

Fünf neue Mitglieder in der Bierregion Innviertel

Stephanie und Herbert Burgstaller vom Haiderwirt in St. Veit (Foto: Burgstaller)
INNVIERTEL, BEZIRK. Die Bierregion Innviertel bekommt Zuwachs. 
Drei Gasthäuser, eine Brauerei und ein Tourismusverband – alle aus dem Bezirk Braunau – machen den regionalen Zusammenschlusses noch schlagkräftiger.

„Wir wollen mit der Marke ,Aspacher Bier' wieder präsenter sein und setzen dabei auch auf die Unterstützung durch die Bierregion", sagt Brauereileiter Günther Preishuber von der Brauerei Aspach. Die alteingesessene Brauerei im Besitz der Firma Starzinger wurde 2012 räumlich und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Das „Aspacher Urbräu" und das „Aspacher Pilser'L" gibt es im Umkreis der Brauerei und bei lokalen Wirten.

Wirte setzen auf das Thema Bier

Zwei dieser Wirte – das Gasthaus Gramiller in Höhnhart und der Haiderwirt in St. Veit – sind nun ebenfalls Teil der Bierregion Innviertel. Ferdinand Gramiller hat den Familienbetrieb in den letzten 15 Jahren zu einem zeitgemäßen Gasthof ausgebaut. Die Küche ist bodenständig mit Blick auf gesunde Ernährung. Gemütlichkeit wird großgeschrieben.

Stephanie und Herbert Burgstaller vom „Haiderwirt" in St. Veit haben ihr Gasthaus im Vorjahr umgestaltet und ihm eine neue Richtung gegeben. Auf der Karte stehen unter anderem kleine Rindfleischgerichte von den eigenen Tieren und wo es geht, setzt man auf Bio. Bekannt ist Stephanie Burgstallers Bratl, das sie mit Vorderwürze aufgießt. So wird es nicht bitter, sondern saftig und zart. „In Zukunft werden wir eine kleine Auswahl an unterschiedlichen Bieren anbieten – überschaubar, aber abwechslungsreich", so die Wirtin.

Blick über den Bierdeckelrand

Dritter Gastronom im Bunde ist Franz Schrattenecker jun. mit seinem Mattigtalerhof in Mattighofen. Der Gasthof ist bekannt für seine saisonal abgestimmte Speisekarte. Darin findet man neben traditionellen Innviertler Schmankerln auch internationale Gaumenfreuden, welche aus regionalen Produkten frisch zubereitet werden. Die jungen Wirtsleute Franz und Christiane servieren ihren 24 Stammtischen schon jetzt 15 ausgewählte regionale Spezialbiere.

Auch auf touristischer Seite gibt es einen Neuzugang: Der Tourismusverband Seelentium ist nun ebenfalls an Bord der Bierregion. Gerade im touristischen Bereich setzt man ja aktuell verstärkt auf Kulinarik und eben auch auf das Thema Bier.

Mehr Infos:
www.innviertelbier.at
www.starzinger.at

www.haiderwirt.at

www.gasthof-gramiller.at

www.mattigtalerhof.at

www.seelentium.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.