15.11.2016, 13:21 Uhr

Asylwerber auf Einbruchstour

Drei algerische Asylwerber aus Unterkünften in Bruckneudorf und Traiskirchen verübten zahlreiche Einbrüche in Götzendorf und Bruck. (Foto: mr)

Nach Einbrüchen wurde das Trio am Bahnhof Götzendorf verhaftet

GÖTZENDORF/BRUCK/KORNEUBURG (mr). Botschafter von willkommenen Asylwerbern sind die drei angeklagten Algerier im Alter zwischen 20 und 24 Jahren wahrlich nicht. Zwei von ihnen waren in einer Unterkunft in der Lagerstraße in Bruckneudorf untergebracht, ein Dritter gesellte sich aus Traiskirchen dazu.
Am 7. September begab sich das Trio nach Götzendorf, um im Schutze der Nacht Diebstähle zu begehen.
Teilweise überstiegen sie Zäune zu den Liegenschaften, teilweise schlichen sie auf nicht eingefriedete Grundstücke. Überwiegend blieben ihre Aktionen im Versuchsstadium stecken: Einige Liegenschaftseigentümer berichteten von Einbruchsspuren an Terrassentüren oder Kellerfenstern, ohne dass etwas gestohlen wurde. Die vom Trio geklauten sechs Fahrräder konnten ihren Eigentümern inzwischen wieder ausgefolgt werden.
In den Morgenstunden wurden die Algerier am Bahnhof Götzendorf festgenommen.
Sie fassten teilbedingte Freiheitsstrafen zwischen neun und zwölf Monaten aus, wobei der unbedingte Strafteil zwischen zwei bzw. drei Monaten lag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.