EU-Wahl 2019
ÖVP auch im Burgenland die Nummer 1

Die ÖVP Burgenland ist erstmals bei einer EU-Wahl stimmenstärkste Partei.

BURGENLAND. Die ÖVP ist auch im Burgenland – mit 35,4 Prozent der Stimmen – der große Wahlsieger. Sie überholte damit die SPÖ, die 33,0 Prozent erreichte.
Die Freiheitlichen kamen auf 17,5 Prozent, für die Grünen votierten 7,8 Prozent. Auf die NEOS entfielen im Burgenland 5,2 Prozent. Für die KPÖ stimmten 0,4 Prozent, für EUROPA Jetzt 0,7 Prozent.

ÖVP: „Sensationsergebnis“

ÖVP-Chef Thomas Steiner sprach von einem „Sensationsergebnis, das für viele nicht absehbar war.“ Dass die ÖVP zum ersten Mal seit 1966 bei einer landesweiten Wahl vor der SPÖ liegt, ist für Steiner „eine Basis für die kommenden Herausforderungen.“

SPÖ „unzufrieden“

Die SPÖ Burgenland hatte ihr Wahlziel – nämlich den ersten Platz im Burgenland zu verteidigen – nicht erreicht. Im Bundesländervergleich schaffte sie jedoch wieder einmal das stärkste sozialdemokratische Ergebnis. „Unter dem Strich sind wir mit unserem Abschneiden sehr unzufrieden“, so LH Hans Peter Doskozil.

FPÖ „glücklich“

Hingegen zeigt sich FPÖ-Chef Johann Tschürtz über das FPÖ-Resultat glücklich: „Angesichts der Ausgangslage und dessen, was da gegen uns aufgeboten wurde, kann man mit dem Ergebnis nur zufrieden sein.“

GRÜNE: „Ein Ansporn“

Für die Grünen-Chefin Regina Petrik ist das Ergebnis ein „Ansporn für die kommende Landtagswahl.“
NEOS Burgenland freuen sich über das beste landesweite Ergebnis ihrer Geschichte.

Wahlergebnis Burgenland

Mehr zum Thema
>> EU-Wahlergebnis Österreich
>> Themenseite zur EU-Wahl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen