Wird Hannes Anton neuer Tourismus-Direktor im Burgenland?

Der Podersdorfer Tourismuschef Hannes Anton gilt als heißer Kandidat für das Amt des burgenländischen Tourismus-Direktors.
  • Der Podersdorfer Tourismuschef Hannes Anton gilt als heißer Kandidat für das Amt des burgenländischen Tourismus-Direktors.
  • Foto: BB Neusiedl
  • hochgeladen von Christian Uchann

EISENSTADT/PODERSDORF. Nach dem überraschenden Bekanntgabe von Mario Baier, sein Amt als Geschäftsführer des Burgenland Tourismus zurückzulegen, beginnt nun die Suche nach einem Nachfolger.

„Habe keine Ambitionen“

Als aussichtsreicher Kandidat wird der Podersdorfer Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton gehandelt, der sich jedoch noch zurückhaltend zeigt. „Ich habe keine Ambitionen, Burgenland Tourismus-Chef zu werden. Außerdem habe ich noch einen gültigen Vertrag in Podersdorf für drei Jahre“, so Anton, der jedoch die Ausschreibung für diesen Posten abwarten und anschauen möchte.
„Dann werde ich mich entscheiden, ob ich mich bewerbe oder nicht. Ausschließen will ich es nicht, weil man nichts im Leben ausschließen soll“, meint Anton, der allerdings klarstellt: „Ich bin nicht ins Burgenland gekommen, um Tourismusdirektor zu werden, sondern um Podersdorf den letzten Feinschliff zu geben.“

Wolf (ÖVP): „Wetten, dass Anton neuer Tourismus-Direktor wird?“

Einer, der sich über die Baier-Nachfolge sicher ist, ist ÖVP-Landesgeschäftsführer Christoph Wolf. „Wetten, dass Hannes Anton neuer Tourismus-Direktor wird?“ lautet die Überschrift einer Presseaussendung, in der sich Wolf auf die politische Vergangenheit von Anton, der von 2009 bis 2014 für die Freiheitlichen (damals BZÖ) im Kärntner Landtag war, bezieht. „Ein blauer Parteifreund des Tourismuslandesrats Petschnig wird vermutlich neuer Tourismus-Direktor“, so Wolf.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen