06.10.2014, 17:00 Uhr

Gegen Aufsteiger Gurten gepunktet

Nach dem 3:1-Sieg gegen Offenhausen peilt Frahams Kapitän Robert Mitter (im roten Trikot) am Samstag gegen Michaelnbach den nächsten Sieg an. (Foto: Haslinger)

Die BezirksRundschau wirft den wöchentlichen Blick ins Fußball-Unterhaus.

REGIONALLIGA MITTE: Nachdem der SV Wallern das Oberösterreich-Derby gegen Aufsteiger Gurten mit einem Markovic-Doppelpack für sich entscheiden konnte, sollen am Freitag im Heimspiel gegen Weiz weitere Punkte folgen.
OÖ-LIGA: Schlimmer geht´s nimmer! Nicht ein einziger Punkt konnte zuletzt von unserem Trio verbucht werden. Das Programm wird in der kommenden Runde aber nicht leichter. Grieskirchen empfängt den FC Wels, Eferding muss nach Sierning und auf Bad Schallerbach wartet Tabellenführer Stadl-Paura.
LANDESLIGA WEST: Was für ein Finish! 0:2 lag St. Marienkirchen in Andorf nach 80 Minuten zurück, um das Spiel dann noch mit 3:2 für sich zu entscheiden. Wenn am Samstag der FC Braunau ins Polsenz-Stadion kommt, will man es aber nicht mehr so spannend machen. Nach dem bitteren 0:2 im Kellerduell gegen Bad Wimsbach muss der SV Neumarkt in Schärding versuchen, nicht völlig den Anschluss zu verlieren.
BEZIRKSLIGA WEST:
Nur ein verwandelter Penalty und ein Freistoß von Florian Lettner rettete Rottenbachs knappen 2:1-Sieg in Senftenbach. Gegen den Zweiten St. Marienkirchen/S. wird sich die Heinle-Elf gewaltig steigern müssen, um abermals zu Punkten zu kommen. Peuerbach geht nach dem bravourösen 3:3 gegen Leader St. Roman als Favorit ins Auswärtsspiel beim Vorletzten Gilgenberg.
1. KLASSEN: Durch den 3:1-Sieg gegen Hartkirchen kletterte der SV Kallham auf den zweiten Platz, dicht gefolgt von Natternbach (1:0 gegen Raab) und Haibach, das mit einem 4:0 gegen Eggerding nach zwei Niederlagen auf die Siegerstraße zurück fand. Jetzt hofft die halbe Liga, dass am Sonntag die Hartkichner Tabellenführer Freinberg ein Bein stellen. Immer besser in Fahrt kommt Aufsteiger Meggenhofen in der 1. Klasse Mitte West. Nach dem 5:1 gegen Steinerkirchen peilt die Spreitzer-Elf gegen Krenglbach bereits den vierten Sieg in Folge an.
2. KLASSEN: Mit einem 2:0-Sieg gegen Marchtrenk verdrängte Schallerbachs B-Team die diesmal spielfreien Alkovner vom 1. Platz. Am Sonntag greift Alkoven gegen Gallspach wieder ins Geschehen ein, während Bad Schallerbach bereits am Samstag gegen Stroheim vorlegen kann. Erfreuliches gibt es aus Aschach zu berichten. Nachdem die Fans in den letzten Jahren ja nicht gerade mit Erfolgen verwöhnt worden waren, läuft es derzeit wieder recht gut im Donau-Markt. Zuletzt besiegte die Mannschaft von Trainer Pointner sogar Leader Haslach und liegt derzeit auf dem dritten Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.