11.11.2016, 15:26 Uhr

Mit Diabetes leben lernen

ENNS. Am 14. November, dem Geburtstag des Entdeckers des Insulins, wird seit nunmehr 25 Jahren der Weltdiabetestag abgehalten. Eine, die sich sehr viel Wissen über Diabetes angeeignet hat, ist Ernestine Hochstrasser aus Enns. Bei ihr wurde bereits im Alter von nur 37 Jahren Diabetes mellitus Typ 2 diagnostiziert. Sie ist 60 Jahre alt und hat im Jänner 2003 die Selbsthilfegruppe für Diabetiker in Enns gegründet. Bis heute ist sie auch die Obfrau des Vereines. „Ich habe über 20 Jahre Insulin gespritzt und komme heute durch einen gut eingestellten Hormonhaushalt und eine gesunde Ernährung mit der Einnahme von nur einer Tablette am Tag aus“, erklärt Hochstrasser.

Symptome sind oft banal
Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Diabetes, Typ I und Typ II. Typ I ist eine Auto-Immunerkrankung, die Bauchspeicheldrüse erzeugt kein Insulin. Typ I tritt meist bereits im Kindesalter und bei Jugendlichen auf. Die Betroffenen müssen ein Leben lang Insulin spritzen, um Stoffwechselentgleisungen und Folgekrankheiten zu vermeiden. Typ II entsteht durch Insulinresistenz, die Zellen sprechen nicht ausreichend auf Insulin an, daher steigt der Blutzuckerspiegel. Diabetes Typ II ist heute mit der richtigen Ernährung und viel Bewegung schon sehr gut behandelbar. „Ganz wichtig ist, dass man bei Symptomen die Blutwerte kontrollieren lässt und regelmäßig zur Gesundenuntersuchung geht, denn Diabetes verursacht keine Schmerzen und tritt schleichend auf", so die Obfrau. Symptome können oft nur in geringer Form auftreten, zum Beispiel als Müdigkeit, übertriebenes Durstgefühl oder trockene Haut.

Ein zu hoher Blutzucker schädigt langfristig Blutgefäße und Nerven und kann zu Schlaganfall und Herzinfarkt führen. „Einmal im Jahr informiere ich die Mitglieder der Selbsthilfegruppe mit der Broschüre ‚Hallo Diabetiker’ über die Aktivitäten des Vereines. Zusätzlich treffen wir uns jeden dritten Montag im Monat um 18.30 Uhr im Gasthaus 'Zum Bahnhof' in Enns." Wer Interesse hat, kann sich unter 0676/9374410 gerne bei Ernestine Hochstrasser melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.