19.10.2016, 08:48 Uhr

Auto brannte auf der Autobahn bei St. Valentin

(Foto: Franz Neumayr)
ST. VALENTIN. Auf der Westautobahn bei St. Valentin Richtung Wien fing ein Auto Feuer. "Der Fahrer bemerkte Rauch aus dem Motorraum", schildert Peter Spanyar, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Stadt St. Valentin den Unfallhergang. Der Lenker stellte das Fahrzeug auf dem Pannenstreifen ab, wo es zu brennen begann. Die Ursache dafür ist nicht bekannt. Die Insassen, ein Ehepaar, konnten sich aus dem Auto samt Habseligkeiten befreien, ehe das Fahrzeug in Vollbrand stand. Verletzt wurde niemand. "Der Einsatz konnte rasch und problemlos durchgeführt werden", so Spanyar. Die St. Valentiner Kameraden standen knapp eineinhalb Stunden mit 15 Personen im Einsatz. Die Feuerwehr musste abends ausrücken. Kleines Detail am Rande: Es war Spanyars Geburtstag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.