04.06.2018, 09:55 Uhr

Nachwuchskicker zeigten ihr Talent beim Hermann Wallner Turnier

(Foto: BRS/Karr)

Der SC St. Valentin lud bereits zum 15. Mal zum internationalen Hermann Wallner Nachwuchsturnier. 32 Mannschaften kämpften um den Pokal.

ST. VALENTIN (bks). Insgesamt 32 U8-Teams traten beim 15. internationalen Hermann Wallner Turnier in St. Valentin gegeneinander an. „Hier sind seit Jahren alle großen Mannschaften aus Österreich, wie Red Bull Salzburg, Austria Wien, Rapid Wien und SK Sturm Graz vertreten", so Martin Gruber, Jugendleiter des SC St. Valentins. „Außerdem nahmen Dynamo Budweis aus Tschechien und aus Deutschland unsere Freunde aus Stätzling und der 1. FC Passau bereits teil“, sagt Gruber weiter. „Auch Xaver Schlager, der heute im Nationalteam spielt, nahm einst an diesem Nachwuchsturnier teil."


„Hauptsache es macht Spaß"

Im Finale um den Turniersieg standen die Nachwuchskicker von SK Sturm Graz und Austria Wien am Spielfeld. Den Pokal konnten schließlich die Spieler aus Graz bei der Siegerehrung entgegen nehmen. Den dritten Platz belegten die Jungen Bullen von der Red Bull Fußball Akademie, gefolgt von Flyeralarm Admira auf Platz vier. Die Gastgebermannschaft (SC St. Valentin) belegte den 24. Platz. „Die Jungs waren ein wenig nervös. Aber das Ergebnis ist zweitrangig. Hauptsache es macht Spaß", sagt Gruber über seine Schützlinge.

Der Erlös des Turnieres kommt Empfängern aus der Region zugute, wie zum Beispiel der Brückenschule St. Valentin. „Wir sehen uns als Verein, der gerne über den Tellerrand hinausblickt und sich auch abseits des Sportlichen engagiert" so der Jugendleiter.


Über Hermann Wallner

Schon in jungen Jahren begann Hermann Wallner seine ersten Fußballschuhe für den SC St. Valentin zu schnüren. Er spielte jahrzehntelang in der Kampfmannschaft und begann nach seiner aktiven Laufbahn Anfang der 70er-Jahre den SC St. Valentin neu zu gestalten. Die Nachwuchsarbeit wurde intensiviert, er trainierte zeitweise alle Nachwuchsmannschaften und war gleichzeitig noch Kampfmannschaftstrainer. Auch als Funktionär steuerte Hermann Wallner öfter als einmal den SC St. Valentin aus schwierigen Situationen wieder in solide Bahnen. Mehr Informationen zum Turnier unter scstvalentin.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.