Coworkstätte "Die Tischlerei"
"Die grosse Krise mit dem kleinen Plastik"

Mitglieder Verein Plastic Planet Austria, Circular economy club, VIKI Quartier, HUS institute 
Express Bild:"Die Zeit läuft"zur Plastikreduktion
16Bilder
  • Mitglieder Verein Plastic Planet Austria, Circular economy club, VIKI Quartier, HUS institute
    Express Bild:"Die Zeit läuft"zur Plastikreduktion
  • hochgeladen von stella witt

Der gut besuchte Vortrag gestern in der Co working Stätte "Die Tischlerei" war der Auftakt für einen grossen Event im Herbst im Bezirksamt Favoriten.
Bezirksvorsteher Marcus Franz hatte sich schon im Dezember 2018 beim Charity - Weihnachtsmarkt Hrabalek über die Plastikreduktion und die Arbeit des Vereins Plastic Planet Austria informiert.
Mittlerweile gab es schon Kooperationen mit dem Verein Hanf- und Mirkollektiv, dem Hanfinstitut, Global 2000, Green Heroes und dieses Mal mit dem Verein HUS Institute aus Liechtenstein, Circular economy club und VIKI Quartier.
Stöpsel sammeln ist ein Verein, der behinderte Kinder mit dem Erlös der gesammelten Stöpseln unterstützt, der Verein Plastic Planet Austria nimmt laufend Stöpseln für die Hilfsaktion entgegen.
Plastikreduktion geht jeden von uns etwas an und jeder kann seinen Beitrag leisten um in seinem Bereich die Verminderung voran schreiten zu lassen.

Die Künstlerin Bella Wagner hat sich schon seit sie die Dokumentation Plastic Planet von Werner Boote sah intensiv mit Plastik auseinandergesetzt, deswegen spendete sie ihren Song Plastic City als Eröffnungstitel des Vortrages.
Verein Plastic Planet Austria Vorsitzende Wittmann schilderte ihre Geschichte der Vereinsgründung und informierte die Anwesenden über Mikroplastikausschwemmung von synthetischer Wäsche durch vergösserte Flusensiebe ebenso über das erst vor kurzem in einer Studie von Global 2000 nachgewiesene Mikroplastik in Waschmitteln.
 https://www.global2000.at/publikationen/waschmitteltest
Michael Boyle, ursprünglich aus Kalifornien, Vorstand vom Circular economy club hatte den Gast aus Liechtenstein, Edin Seferagic, Vertreter vom HUS Institute zum Event geladen.
Das Publikum setzte sich aus vielen verschiedenen Nationen zusammen, genauso soll es sein in Favoriten, Umweltschutz soll keine Grenzen haben.
Wir alle müssen zusammenarbeiten um unsere Umwelt gemeinsam zu erhalten für die nächste Generation.
Lösungen zur Plastikreduktion präsentierten beeanco, Sissi Griessler von Ringana und gesponsorte Produkte von Spar und REWE zu einer nachhaltigeren Wirtschaft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen