16.08.2016, 10:56 Uhr

Überraschung in Schönbrunn: Aus einem Pandababy wurden zwei

Am Freitag erstmals sichtbar: Beide Panda-Babys in den Armen von Mutter Yang Yang. (Foto: Tiergarten Schönbrunn)

Pandamutter Yang Yang hat, wie erst jetzt bekannt wurde, Zwillinge geboren

HIETZING. Im Tiergarten Schönbrunn setzt man auf natürliche Pandaaufzucht. Das heißt, dass Mama Yang Yang mit ihrem Nachwuchs, der am 7. August geboren wurde, allein in der Wurfbox ist und nur über eine Kamera beobachtet wird.

Das erklärt, warum solange unentdeckt blieb, dass das Weibchen nicht nur ein, sondern zwei Kinder geworfen hat: "Es hat so geklungen, als würden zwei Jungtiere quietschen. Gesehen haben wir auf den Aufnahmen aber immer nur eines. Am Freitag konnten die Pfleger dann erstmals zwei am Bildschirm erkennen", sagt Tiergarten-Direktorin Dagmar Schratter.

Dass Große Pandas Zwillinge zur Welt bringen, kommt häufig vor. Meist zieht die Mutter allerdings nur das kräftigere Jungtier groß. In Schönbrunn sieht die Entwicklung beider Jungtiere nach den ersten Tagen jedoch sehr gut aus. Zoologin Eveline Dungl: „Beide Jungtiere haben kleine dicke Bäuche und Pandamutter Yang Yang ist sehr entspannt.“

Erfahrene Mutter

Das erfahrene Pandaweibchen kümmert sich um seine beiden Jungtiere, putzt und säugt die geschätzt 15 Zentimeter großen Zwillinge. Es ist bereits das vierte Mal, dass Yang Yang im Tiergarten Junge geworfen hat - das erste Mal Zwillinge. „Man sieht die Kleinen auf den Aufnahmen recht selten, weil Yang Yang sie ständig zwischen ihren großen Pfoten wärmt. Sie bekommen aber täglich mehr Flaum und auch die schwarz-weiße Zeichnung ist schon zu erkennen", sagt Dungl. Man kann aber deutlich hören, wenn sie beim Säugen oder Geputzt werden zufriedene Laute von sich geben.

Über den Berg sind die beiden aber noch nicht: Die Überlebenschancen bei Pandas in den ersten Wochen liegen nur bei 50 Prozent. Daher erfolgt die Namensgebung nach chinesischer Tradition erst nach 100 Tagen. Ungefähr zu dieser Zeit, im Alter von etwa vier Monaten, werden die jungen Pandas auch erste Ausflüge aus der Wurfbox unternehmen und damit für die Besucher zu sehen sein.

Für alle, die es so lange nicht mehr aushalten, veröffentlicht der Tiergarten auf seiner Website regelmäßige Neuigkeiten aus der Panda-Wurfbox.

Hintergrund:

Meldung: Panda-Junges geboren
Bericht: Fragen und Antworten zu Schönbrunns Pandasegen
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
52.091
Sylvia S. aus Favoriten | 16.08.2016 | 11:30   Melden
23.700
Renate Blatterer aus Favoriten | 17.08.2016 | 08:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.