12.10.2014, 06:51 Uhr

Der Preis ist heiss: Der Bewerb der versteckten Steuererhöhungen

Da unseren Vertretern mit Regierungsaufgaben inzwischen scheinbar die Ideen auszugehen scheinen, wo man denn noch mehr beim Volk einnehmen könnte, oder wo man zumindest das Volk noch mehr kaputt sparen könne, kam man am gestrigen Tag mit der Idee einer Erhöhung der Mineralölsteuer hervor, was wohl doch eher die von uns bereits angekündigte allgemeine, wenn auch versteckte, Steuererhöhung herbeiführen, als eine Steuerentlastung darstellen dürfte.

Wir haben uns daher dazu entschlossen einen Wettbewerb für “Ideen der versteckten Steuererhöhungen” auszurufen.

Gesucht werden in diesem Wettbewerb also „innovative Ideen“ die dem Volk Geld weg nehmen und gleichzeitig so schön begründet werden können wie: „Wir erhöhen die Mineralölsteuer damit die Menschen mehr Elektroautos kaufen“ ohne das die Menschen dabei darüber nachdenken, dass hierbei die Logistik teurer wird und damit auch die Lebensmittelkosten weiter steigen.

Die Fehlannahme liegt nämlich hierbei, dass es E-Fahrzeuge gibt, welche die Lebensmittellogistik übernehmen könnten. Gibt es aber nicht. Mineralölsteuer wiederum zahlen nicht nur Privat-PKW Besitzer, sondern auch die LKW Unternehmensbetreiber.

Die Folge: Die Transportkosten steigen, was wiederum im Rahmen der Lebensmittelpreise an die Bevölkerung weiter gegeben wird. Durch die steigenden Lebensmittelpreise steigt aber auch die Einkommenssteuer.

Wir sollten unseren Volksvertretern nämlich durchaus einmal zeigen, dass wir ihre Art des Denkens durchaus verstehen und letztlich ihre Vorschläge nicht wegen Unverständnis, sondern wegen Unakzeptanz ablehnen und weil eine jede Analyse, welche in dieser Richtung gemacht wird, dem Volk Steuern sparen hilft und damit die Wirtschaft durch Kaufkraftsteigerung die Wirtschaft ankurbelt, für die Politik aber nicht mehr verwertbar ist, so ist ein jeder von uns ein Gewinner.

Nehmen wir uns also einmal die Zeit und greifen den politischen Entscheidungen einfach vorweg, damit in Zukunft das österreichische Volk wirklich Geld spart.

Du, Jesus braucht Dich!

Christlicher Verband Freier Journalisten
http://jachwe.wordpress.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.