Bevölkerung

Beiträge zum Thema Bevölkerung

Bezirk Neunkirchen
Wenn der Zufall das Wasser reinigt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gut, dass von Zeit zu Zeit die Qualität unseres Trinkwassers überprüft wird. Dank einer solchen Routineüberprüfung kam man nämlich in Schottwien einer Wasser-Verunreinigung auf die Spur (mehr dazu hier). Trifft die Vermutung von Schottwiens Bürgermeisters zu, wodurch das Wasser kontaminiert wurde, so sprudelte doch über einen kurzen Zeitraum (wie lange lässt sich nicht seriös behaupten) "unsauberes" Wasser aus den Wasserhähnen. Ganz so schlecht kann unser Wasser dann...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ein Grund für das Wachstum ist die Zuwanderung und eine positive Geburtenbilanz.
 1  1   2

Zuchwachs durch Zuwanderung
Österreich wächst auf 8,9 Millionen Einwohner

Österreich wächst: Am 1. Jänner 2020 lebten laut Statistik Austria 8.901.064 Millionen Menschen in der Alpenrepublik. Das sind 42.289 Personen (+0,48%) mehr als zum Jahresbeginn 2019. Die am Montag veröffentlichten, endgültigen Ergebnissen der Bevölkerungsstatistik zeigen, dass die Bevölkerungszunahme 2019 etwas größer als im Jahr zuvor (2018: +0,41 Prozent) war. ÖSTERREICH. Der Grund für die Bevölkerungszunahme ist laut der Statistikbehörde in erster Linie die Zuwanderung: 96 Prozent des...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Die neue Holzhaus-Wohnsiedlung der Firma Graf (Bid) brachte Zuzug, die leerstehenden Häuser im Ort konnten ebenfalls verkauft werden.
 1

Einwohnerzahl
Heugraben schafft Bevölkerungs-Trendwende

Der Umschwung ist geschafft. Nach jahrelanger Abwärtstendenz ist die Bevölkerungszahl von Heugraben zuletzt deutlich angestiegen. Aktuell leben 235 Einwohner in der Gemeinde, so viele wie seit elf Jahren nicht mehr. Im Jahr 2019 waren es 218 Menschen, im Jahr 2016 am absoluten Tiefpunkt gar nur 204. Ein Grund ist die neue Fertighaussiedlung der Holzbaufirma Graf an der Ortsausfahrt Richtung Eisenhüttl. Vier Häuser sind fertig, rund ein Dutzend Menschen leben hier. Ein anderer Grund sind...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die medizinische Universität Innsbruck führte in Ischgl eine Antikörper-Studie durch, erste Ergebnisse zeigen, dass 42,4 Prozent der Ischgler Bevölkerung Antikörper gegen das Coronavirus haben.
  Video   4

Antikörper-Studie der medizinischen Universität Innsbruck
42,4 Prozent der Ischgler Bevölkerung bildete Antikörper

ISCHGL. Erste Einblicke in die Ergebnisse der Antikörper-Studie der medizinischen Universität Innsbruck in Ischgl zeigten, dass 42,4 Prozent der Ischgler Bevölkerung Antikörper gegen das Coronavirus haben. 79 Prozent der Ischgler Einwohner nahmen an der Studie teil. Antikörper-StudieIn der Gemeinde Ischgl hat die medizinische Universtität Innsbruck eine Antikörper-Studie im April 2020 eine Antikörper-Studie begonnen, um gesicherte Erkenntnisse zum Durchseuchungsgrad und die Verbreitung von...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Der Audi ist nach dem Crash mit der Hauswand nur noch Schrott.

Reichenau
Crash mit Baumaschine knipste in Reichenau den Strom aus

BEZIRK NEUNKIRCHEN (soko). Ein Unfall mit Folgen für die Reichenauer Bevölkerung spielte sich am 24. Juni ab. Am Mittwochnachmittag fuhr ein Bauarbeiter mit einem Muldenkipper in Reichenau über die Färberbrücke. Ein junger Ungar überholte die schwere Baumaschine just in dem Moment, als der Arbeiter nach links abbog. Der Audi krachte gegen den Muldenkipper und schlitterte gegen eine Hauswand. Dabei wurde ein Stromverteilerkasten der EVN zerstört und ein Teil des Ortes vom Stromnetz...

  • Neunkirchen
  • wilfried scherzer
GF Horst Berger, Stadtchef Reinhard Resch, Johannes Scherk

Zukunftsranking 2020
Stadt Krems punktet mit Lebensqualität und als Wirtschaftsstandort

Johannes Scherk erstellte das Zukunftsranking des Pöhacker-Instituts in Linz. KREMS. Bereits in der vergangenen Ausgabe berichteten die Bezirksblätter über den positiven Ausgang der Studie für die Stadt Krems. Bei einer Pressekonferenz im Rathaus mit Bürgermeister Reinhard Resch und Stadtmarketing-Chef Horst Berger stellte Scherk die Vorzüge der Stadt im Detail vor. Nach den Jahren 2018, 2019 holte die Stadt Krems bei der österreichweiten Studie vor Graz-Umgebung und Lienz den Platz...

  • Krems
  • Doris Necker

KOMMENTAR
Was soll man davon halten?

Nach wie vor gelten bei uns Corona-Regeln, die es einzuhalten gilt. Eine davon ist die Abstandsregel und die Maskenpflicht. Ein Großteil der Bevölkerung hält sich daran und auch Betriebe bemühen sich um die Einhaltung jener Maßnahmen, die eine weitere Ausbreitung des neuen Coronavirus verhindern sollen. Dass uns nun im Fernsehen und in Zeitungen laufend Bilder präsentiert werden, auf denen Zigtausende Demonstranten auf den Straßen und Plätzen nach dem gewaltsamen Tod des Afro-Amerikaners George...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Umweltgemeinderat Christoph Wagner.
  2

Ternitz
Über 200 Hände säuberten das Stadtgebiet

Fleißige Helfer folgten dem Aufruf des Ternitzer SPÖ-Umweltgemeinderats Christoph Wagner zur diesjährigen Flurreinigung. Zahlreiche Vereine, Feuerwehren, das Jugendzentrum und engagierte Privatpersonen – insgesamt über 100 Personen – unterstützten die Stadt- und Gemeinderäte, um das Ternitzer Stadtgebiet von Unrat zu befreien. Zur Erinnerung: aufgrund der Verordnung der Bundesregierung musste die, für 28. März dieses Jahres, geplante Flurreinigungsaktion im Stadtgebiet Ternitz...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Wanderwerbung Kitzbüheler Alpen - im Hintergrund "Wilder Kaiser".
  2

Sommercard/Tourismus Tirol
Mit Freude erwartet - vor den Kopf gestoßen

Trotz der Corona-Krise haben viele wanderfreudige Tiroler sehnsüchtig auf die Kitzbühel Alpen Sommercard  2020 mit 37 Sommerbahnen gewartet. Die Saisonkarte im Tiroler Unterland erfreut sich einer großen Beliebtheit bei Pensionisten und gilt als sehr familienfreundlich. Die freudige Start-Erwartung bekam jetzt jedoch einen anständigen Dämpfer. Gleicher Preis für weniger ProduktIn den bisherigen Jahren zuvor wurde die Sommercard vom Maibeginn bis zum ersten November-Wochenende angeboten, also...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Friedl Schwaighofer
LA Florian Riedl aus Steinach war eine der treibenden Kräfte dafür, dass diese Gesamtlärmstudie erstellt wird.

Wipptal
Zeitliche Verzögerung bei Lärmstudie

WIPPTAL. Die unabhängig des Asfinag-Projekts „Neubau Luegbrücke“ vorgesehene Gesamtlärmstudie Wipptal, wurde bereits im Herbst 2019 von den Wipptaler Bürgermeistern und LA Florian Riedl verhandelt und mit dem Land Tirol auf Schiene gesetzt. Aufgrund der Covid-19 Pandemie werden die Ergebnisse zeitlich nach hinten verschoben. Obwohl die Arbeiten für die Ausarbeitung der Gesamtlärmstudie bereits begonnen haben, liegt ein wesentlicher Punkt in der subjektiven Wahrnehmung des Umgebungslärms...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Krems in Zahlen 2020: Viele Fakten und Zahlen über die Stadt Krems, kompakt im Folder zusammengefasst.

Neu aufgelegt: Krems in Zahlen 2020

Broschüre kann ab sofort kostenlos angefordert werden KREMS. Der begehrte Folder „Krems in Zahlen 2020“ ist aktualisiert und liegt in der Bürgerservicestelle Krems auf. Er steht auf der Stadthomepage zum Download zur Verfügung und kann auch online bestellt werden. 30.450 Einwohner und 256.523 Nächtigungen waren in Krems Ende 2019 registriert. Auf 38,8 Grad kletterte das Thermometer am 16. Juli 2019. 30 Heurigenbetriebe und 94 Sportvereine boten Freizeitvergnügen und Zerstreuung. 140...

  • Krems
  • Doris Necker
Isabella Hinterleitner, Leiterin des operativen Projektteams der Taskforce, Tourismuslandesrat Jochen Danninger, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki

Tourismus
Taskforce unterstützt lokale Ausflugsziele

BEZIRK. Im Bezirk Krems spielt der Tourismus eine große Rolle. Doch gerade die Tourismusbranche zählt zu den Wirtschaftsbereichen, die am stärksten von den Corona-Beschränkungen betroffen sind. In Niederösterreich werden mit Hilfe eines Vierstufenplans heimische Ausflugsziele nun von einer neuen Taskforce unterstützt.  Gäste sollen sich wohlfühlen „Das wichtigste für diese Sommersaison ist, dass sich die Gäste bei uns in Niederösterreich nicht nur wohl, sondern vor allem auch sicher...

  • Krems
  • Doris Necker
 4  1   2

Schwarzau am Steinfeld
Gratis-Schutzmasken für alle Haushalte

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bravo: die SPÖ Schwarzau verteilte an alle Haushalte in Schwarzau, Föhrenau und Guntrams Schutzmasken. Klaus Hofer (SPÖ): "Wir hoffen mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag zum Wohle unserer Bevölkerung leisten zu können. Gerade in diesen schweren Zeiten ist es umso wichtiger sich und auch seine Mitmenschen vor diesem Virus zu schützen."

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Natürlich mit Mund-Nasen-Schutz im Dienst: Die Beamten der PI Neustift.
  3

Stubai/Wipptal
Polizei von Disziplin positiv überrascht

STUBAI/WIPPTAL. Ein Rundruf in den Polizeiinspektionen des Stubai- und Wipptals zeigt: Die Bevölkerung verhält sich auch bei uns mustergültig. Das vorläufige Ende der Ausgangsbeschränkungen soll mit 30. April nahen. Dann liegen sechs Wochen hinter uns – rund drei Wochen davon mussten wir Tiroler in strenger Quarantäne verbringen. Grund genug, die lokalen Polizeichefs um ein Resümee zu bitten. Und diese stellen den Bewohnern unserer Gemeinden ein mehr als positives Zwischenzeugnis...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Franz und Manuela freuen sich über die große Unterstützung der Bevölkerung
 1   2

Pollinger schauen aufeinander
Ein großes Lob an die Bevölkerung

POLLING. Viele Betriebe und Geschäfte in unserer Region werden vom Corona-Virus hart getroffen. Temporäre Schließungen und dadurch starke Einbußen im Umsatz, machen vielen das Leben schwer. Um herauszufinden wie es unseren regionalen Betrieben geht, haben wir unter anderem mit Manuela Mehrle vom Restaurant P202 in Polling gesprochen.  Wie geht es euch bisher mit der Corona-Krise?MANUELA MEHRLE: Uns geht es sehr gut mit der Krise, wir können nicht schimpfen. Ich weiß, das ist eher selten....

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
 1   2

Osterfeiertage anders als sonst
Frohe Ostern

Es war einmal, wir gaben uns ohne Angst die Hände und lebten spöttisch aber gut miteinander. Jetzt respektieren wir sämtliche Einschränkungen, so wie wir uns immer gegenseitig respektieren sollten. Seltsamerweise werden dieses mal sogar die Osterfeiertage anders sein als sonst. Es ändern sich die Zeiten, aber wir bleiben immer die selben Menschen, welche sich Sorgen um ihre Mitmenschen, vor allem um die, die sich selber nicht helfen können, machen. Wir können derzeit  nicht aktiv mitwirken,...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Ernst Hihlik
Nach Ausstrahlung der ORF Dokumentation über Ischgl wurden dazu kritische Beiträge in sozialen Netzwerken veröffentlicht.
 2

"Am Schauplatz"
ORF Bericht über Ischgl sorgt für Kritik von Bevölkerung

PAZNAUN/BEZIRK LANDECK (sica). Die ausgestrahlte ORF Dokumentation "Am Schauplatz: Ausnahmezustand in Ischgl" erreichte nicht nur Rekordquoten, sondern rief auch Kritik von der einheimischen Bevölkerung hervor, welche sich als Beiträge in sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Facebook rasant verbreiten. Die ORF Dokumentation schlägt WellenDie Sendung des ORF wurde im Jänner gedreht, aufgrund der Entwicklungen durch die Corona-Krise auf die momentan herrschende Situation angepasst. Mit der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die Gaisbergstraße ist an diesem Wochenende für Autos und Motorräder gesperrt. Die Salzburger Polizei verstärkt ihre Kontrollen zu den Corona-Ausgangsbeschränkungen.

Coronavirus in Salzburg
Großteils disziplinierte Salzburger & Polizei verstärkt Kontrollen

Zwar traumhaftes Frühlingswetter, aber der Großteil der Salzburger Bevölkerung hält sich zu Hause auf. Im Großen und Ganzen sei man sehr zufrieden mit dem Verhalten der Bevölkerung, teilt die Salzburger Polizei mit. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl gibt es nur sehr wenige Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Verordnungen. Das gilt ebenso für die Quarantänegemeinden. Und auch das Verbot für das Fahren rauf auf den Gaisberg wird eingehalten. SALZBURG. Die Polizei kontrolliert aktuell...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
 1

Ternitz
Ternitz hat 220.000 Euro für Hilfsbedürftige parat

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Aufgrund der Corona-Krise wird der Unterstützungsfonds für Hilfsbedürftige von der Stadtgemeinde Ternitz verdoppelt. Bürgermeister Rupert Dworak tagt mit seinem Beraterstab, bestehend aus LA Vizebürgermeister Christian Samwald, Stadtrat Peter Spicker, Stadtamtsdirektor Gernot Zottl, seinem Büroleiter Robert Unger und notwendigen Experten, täglich,  um die Herausforderungen der derzeitigen Krise zu meistern. 110.000 Euro mehr Wer schnell hilft, hilft doppelt. Um...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Andreas Pinkl (r.) und Martin Bramböck beim Verteilen der Gemeindeinformation.

Grünbach
"Unser Motto ist das Neue Miteinander"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Krisen schweißen zusammen. So existiert in Grünbach seit kurzem ein Beratungsteam aus dem Gemeindevorstand, dem Bürgermeister und den beiden praktischen Ärzten. "Wir haben uns festgelegt, alle Maßnahmen miteinander in der Gemeinde abzustimmen, es ist jetzt nicht die Zeit für Parteiinitiativen oder gar Alleingänge", erklärt ÖVP-Gemeinderat Martin Bramböck. So wurde das Informationsblatt für die Bevölkerung Ende März erstmals gemeinsam erstellt und von den SPÖ- und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Auch der Fulpmer Lawinenexperte sieht die Berge derzeit nur von unten an.
  2

Fulpmes/Tirol
Der "Lawinör" erklärt: Warum noch ein Lawinenreport?

STUBAI/WIPPTAL. Viele trifft es dieser Tage hart, so auch die Sportler. Während eigentlich gerade die schönste (Hoch-)Tourenzeit begonnen hätte, sind Skitouren untersagt. Aber warum gibt es trotzdem noch einen täglichen Lawinenlagebericht? Stellvertretend für das Team des Euregio-Lawinenreports nimmt der Leiter des Lawinenwarndienstes Tirol, Rudi Mair aus Fulpmes, zu dieser Frage Stellung. Was hat sich in den letzten Tagen in den Warnteams des Euregio-Lawinenreports getan? Wie schaut die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
 1

Schwarzau am Steinfeld
Leserpost zur Gemeinderatswahl vom 26. Jänner 2020

Sie haben schon einige Male über das Ergebnis dieser Wahl aus Schwarzau berichtet, aber nie aus der Sicht von normalen Bürgern. Wir haben also am 26. Jänner gewählt. Die Mehrheit war für SPÖ, also Günter Wolf. Als normaler Bürger denkt man dann alles bleibt beim "guten alten", aber nein, denn die Stimme eines, wir nennen ihn "Feigling", änderte alles. Man fragt sich dann, warum es teure Wahlen und Wahlrecht gibt? Am 14. Februar wurden wir dann von Frau Evelyn Artner in einem Schreiben...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Heidi Prüger spricht sich gegen eine Gebiets-Qurantäne für Payerbach aus.
 1  1

Bezirk Neunkirchen
"Wir haben kaum positiv Getestete" – Payerbach will nicht abgeriegelt werden

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Reichenaus Bürgermeister Hannes Döller sprach eine mögliche Gebiets-Qurantäne für Payerbach-Reichenau an. Daran stört sich Payerbachs Grüne-Gemeinderätin Heidi Prüger. "Ich gebe zu bedenken, dass in Payerbach auf die Fälle in Reichenau vonseiten der Gemeinde und Bevölkerung mit entsprechenden Vorkehrungen reagiert wird. Das Ergebnis ist eindeutig. Wir haben im Ort im Unterschied zu Reichenau kaum positiv Getestete", so die Grüne-Gemeinderätin Heidi Prüger. Daher...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Auch in Wien gibt es umfangreiche Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.
 2   3

Covid-19
Wiener Maßnahmen gegen Ausbreitung des Coronavirus

Gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus setzt die Stadtregierung umfangreiche Maßnahmen, die das öffentliche Leben betreffen. WIEN. Bürgermeister Michael Ludwig, Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (beide SPÖ) und Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) erklärten zu Mittag in einer Pressekonferenz, welche weiteren Maßnahmen es in Wien wegen des Coronavirus geben wird. "Das Gesundheitsministerium hat bis 3. April einen Erlass nach dem Epidemiegesetz verfügt, der vom Wiener Gesundheitsamt...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.