Bevölkerung

Beiträge zum Thema Bevölkerung


Amerigo Lo Lacono und GR Regina Danov warten am Bankerl: "Bei jedem Wetter", versprechen sie.

Politiker hören zu
"Talk am Bankerl" mit den FPÖlern

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 19. Juni sitzen Neunkirchens FPÖ-Gemeinderäte wieder am Bankerl und hören der Bevölkerung zu. Von 9 bis 11 Uhr warten die Gemeinderäte Regina Danov (am Bankerl Meranerplatz), Willi Haberbichler (am Brunnenplatz im Mühlfeld) und Helmut Fiedler beim Jahndenkmal im Stadtpark auf interessierte Bürger, die mit ihnen interessante Gespräche führen wollen. 
 "Für uns ist Bürgerbeteiligung nicht einfach nur ein Schlagwort oder ein PR-Gag," betont Fiedler.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Chemie-Unfall bei AustroCel in Hallein
 Gebäude der Zellstoffkocherei im oberen Bereich, Austritt von Schwefeldioxid (So2).
24

Chemie-Unfall bei AustroCel in Hallein

Heute gegen 05:43 Uhr ereignete sich ein Schwefeldioxid Austritt bei der Firma AustroCel Hallein. Die Feuerwehr Hallein kam zur Unterstützung der Betriebsfeuerwehr am um 06:08 Uhr. Kurz darauf wurde ein Vollalarm für die Hauptwache Hallein ausgelöst. Insgesamt waren 12 Fahrzeuge von der Hauptwache Hallein und 4 Fahrzeuge der Betriebsfeuerwehr AustroCel im Einsatz. Der Löschzug Bad Dürrnberg wurde vorsorglich zum Ortsschutz alarmiert, welcher jedoch bereits danach wieder einrücken konnte. Vom...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Helmut Kronewitter
Ein leider fast schon gewohntes Bild: Verkehr auf der Brennerautobahn - hier zu Pfingsten 2021, wo aber noch um 40 Prozent weniger gereist wurde, als in anderen Jahren!
1 1 5

Verkehrstagung Wipptal
"Wollen den Druck ordentlich erhöhen"

Drohungen wolle man keine auf den Tisch werfen, sagt PV-Chef Alfons Rastner. Aber: So könne die Verkehrsentwicklung im Wipptal keinesfalls weitergehen. WIPPTAL. Im Bildungshaus St. Michael in Pfons trafen sich am Montag alle Wipptaler Ortschefs mit Vertretern der Asfinag. "Der Planungsverband ist zusammengekommen und hat die Verkehrssituation im Wipptal durchleuchtet und besprochen und entsprechende Maßnahmen zur Reduzierung und zum Schutz der Bevölkerung beschlossen. Dies wird in einer...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Bevölkerung von Schmirn ist am Donnerstag dazu aufgerufen, sich vorsorglich testen zu lassen.

Schmirn
Hohe Inzidenz: Aufruf zum Gurgeltest

Die Bevölkerung von Schmirn ist am Donnerstag zu kostenlosen PCR-Gurgeltestungen aufgerufen. SCHMIRN. Wegen hoher Infektionszahlen in Schmirn ist die Bevölkerung dazu aufgerufen, sich vorsorglich auf das Coronavirus testen zu lassen. Zu diesem Zweck werden am Donnerstag, 3. Juni, kostenlose PCR-Gurgeltests in der Gemeinde angeboten. Diese Maßnahme hat die Bezirkshauptmannschaft Innsbruck als Gesundheitsbehörde in Abstimmung mit der Gemeinde und dem Corona-Einsatzstab des Landes Tirol...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Bürgermeister von St. Pantaleon: Valentin David.

OÖVP St. Pantaleon
Valentin David tritt wieder zur Bürgermeisterwahl an

Mit 100 % Zustimmung hat der OÖVP-Parteivorstand St. Pantaleons Bürgermeister Valentin David erneut zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Aktuell hat er einen Ideenwettbewerb für Zukunftspläne gestartet. ST. PANTALEON. Bereits im Jahr 2009 wurde Valentin David zum ersten Mal Bürgermeister, damals in einer Stichwahl. Doch seit dem Jahr 2015 war keine Stichwahl mehr nötig und jetzt hat er sich erneut dazu entschieden für weitere sechs Jahre zu kandidieren. Auch dafür erhielt er hundertprozentige...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Klosterneuburg vom Leopoldsberg

Statistik
Geringer Bevölkerungszuwachs Klosterneuburg

KLOSTERNEUBURG (ph): Die Statistik Austria veröffentlicht unter anderen auf Ihrer Homepage Zahlen zu Bevölkerung, Demografischer Entwicklung und Wanderungsstatistiken. Mit Stichtag 1.1.2021 sind 27.588 Einwohner in Klosterneuburg gemeldet. Das sind um 88 mehr als ein Jahr zuvor. 1.649 Zuzüge stehen 1.405 Wegzüge gegenüber. 860 Personen sind innerhalb des Gemeindegebietes gewandert. 402 Zuzüge sind aus dem Ausland und 1.247 Zuzüge aus dem Inland  - vor allem aus Wien zu verzeichnen. Ebenso...

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel
Österreichs Bevölkerung wächst.
Aktion 3

Große Sterblichkeit
Österreichs Bevölkerung wuchs nur aufgrund von Zuwanderung

Die Statistik Austria hat die aktuellen Zahlen zur Bevölkerung Österreichs veröffentlicht. Die Sterblichkeit war aufgrund der Corona-Pandemie hoch, der Wachstum kam durch Zuwanderung. ÖSTERREICH. Am 1. Jänner 2021 lebten 8.932.664 Menschen in Österreich, um 31.600 Personen (+0,36 %) mehr als zu Jahresbeginn 2020. Das geht aus den endgültigen Ergebnissen der Bevölkerungsstatistik der Statistik Austria hervor. 2019 hatte die Bevölkerung Österreichs einen Zuwachs von 42.289 Personen bzw. 0,48...

  • Lukas Urban
Beim Freiheitlichen Stammtisch Neunkirchen: die Gemeinderäte Helmut Fiedler, Regina Danov und Willi Haberbichler.
1

Neunkirchen
FPÖ lauscht der Bevölkerung

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Sie tun es wieder: die FPÖ-Mandatare laden zum "Freiheitlichen Stammtisch". Mit der Bevölkerung auf Tuchfühlung gehen die FPÖ-Politiker am 10. Juni, 18.30 Uhr, im Gasthaus z' Spitzerl. Auzeile 104 2620 Neunkirchen

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Hennerfeind stellt die Weichen für die Internet-Zukunft.

Feistritztal
Schnelleres Internet soll Trattenbach aufwerten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Breitband-Internet soll Einzug halten. Bürgermeister Johannes Hennerfeind setzt auf Breitband-Internet über die nöGIG. Davon muss die Gemeinde auch die Bürger überzeugen. Der Ortschef: "Es müssen Verträge mit 42% der Bevölkerung zusammenbekommen. Das ist Vorgabe der nöGIG." Dafür seien die Konditionen sehr günstig. Hennerfeind spricht von einer "gewaltigen Aufwertung für die Gemeinde" für die Zukunft: "Denn unser Netz ist schon jetzt maßlos überfordert", so der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Das Trio der Schwoicher-Bürgerinitiative , Richard Holzner, Albert Zawadil und Sunhild Hofreiter-Schütte (v.l.) werden weiter gegen die Deponie kämpfen.
2

Baurestmassendeponie
Schwoicher fühlen sich von Politik im Stich gelassen

Die Schwoicher Bürgerinitiative gibt nicht auf. Sie kämpfen weiter gegen die geplante Baurestmassendeponie der Firma Rohrdorfer.  SCHWOICH (mag/bfl).  Das Thema rund um die geplante Deponie der Firma Rohrdorfer Umwelttechnik GmbH in Schwoich, bei der es um die Ablagerung von Baumassen geht, ist für die Bevölkerung alles andere als hinnehmbar. Obwohl es zuerst hieß, dass Rohrdorfer das Vorhaben zurückgezogen habe – war wenig später klar, dass dem nicht so ist. Eine Bürgerinitiative und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Liezens Bürgermeisterin Roswitha Glashüttner warnt die Bevölkerung, die Corona-Situation weiterhin ernst zu nehmen.

Corona-Inzidenz
Stadtgemeinde Liezen warnt Bürger vor falscher Sicherheit

Der Krisenstab der Stadtgemeinde Liezen holt für die Bewertung der Corona-Lage regelmäßig ärztliche Meinung ein. Nach der kürzlich stattgefunden Videokonferenz warnt die Stadtgemeinde ihre Bürger davor, das aktuelle Infektionsgeschehen falsch zu interpretieren. In einer Aussendung der Stadtgemeinde Liezen heißt es: "Die leicht sinkenden Zahlen und der Impffortschritt verleiten viele Menschen dazu, die Infektionslage nicht richtig einzuschätzen, sich in falscher Sicherheit zu bewegen und auf die...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Landesrat Eichinger und Bgm. Martin Rennhofer stellen den gelungenen neuen Dorfplatz vor.
2

Gemeinde Paudorf
Tiefenfucha rückt ins Zentrum

Die Bevölkerung von Tiefenfucha half mit ihr Zentrum neu zu gestalten. PAUDORF. Tiefenfucha hat sein Zentrum neu gestaltet. Dafür konnten alle aus Tiefenfucha ihre Ideen dazu bei den Workshops der Dorferneuerung einbringen. Durch die Moderation der NÖ.Regional entstand ein Gestaltungsentwurf, der von allen getragen wurde. Die Umsetzung erfolgte unter tatkräftiger Unterstützung der Bevölkerung, des Dorferneuerungsvereins und der Gemeinde. Nun wurde auch Landesrat Martin Eichtinger auf dieses...

  • Krems
  • Doris Necker
Gröbming bleibt weiterhin der größte Zuzugsgsort im Bezirk Liezen. Derzeit leben 3.085 Menschen in der Marktgemeinde.

Einwohnerzahl im Bezirk Liezen weiter rückläufig

In 22 der 29 Bezirksgemeinden nimmt die Einwohnerzahl ab, Gröbming und Aigen als positive Erscheinungen. Laut einer Studie der Statistik Austria nimmt die Bevölkerung im Bezirk Liezen weiter ab. Nachdem 2018 noch mehr als 80.000 Menschen den flächenmäßig größten Bezirk Österreichs besiedelten, waren es mit Stichtag 1. Jänner 2020 nur mehr 79.652. Im Vergleich zu 2019 ergibt sich eine negative Geburtenbilanz von 249. 90 Prozent Österreicher 71.224 Personen aus dem Bezirk Liezen sind...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Mit Stand Montagvormittag (3. Mai), galten in der Gemeinde Pfunds 29 Personen als aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 889.
3

Erhöhtes Infektionsgeschehen
Aufruf für flächendeckende Testungen in Pfunds

PFUNDS. Coronavirus – nach dynamischem Infektionsgeschehen in der Gemeinde Pfunds: Aufruf an die Bevölkerung, sich testen zu lassen. Ab 4. Mai werden kostenlose PCR-Gurgeltests im Turnsaal der Volksschule Pfunds angeboten. Erhöhtes Fallgeschehen in Pfunds In der Gemeinde Pfunds im Bezirk Landeck ist die Bevölkerung dazu aufgerufen, sich flächendeckend testen zu lassen. „In Pfunds verzeichnen wir derzeit ein erhöhtes Fallgeschehen. Nach Analyse der epidemiologischen Lage gilt es nun, ein noch...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Bezirk Braunau wächst & gedeiht. Die Bevölkerung des Innviertels erlebt hier die größten Zuwächse.

Wachstum, Zahlen & Fakten
Blick in das Jahr 2040

Blick in die Zukunft: Knapp zehn Prozent mehr Einwohner im Bezirk – fast doppelt so viele Hochbetagte. BEZIRK (tazo). Das Land Oberösterreich hat eine Bevölkerungsprognose bis zum Jahr 2040 erstellt. Diese zeigt, dass die Ü85er sich fast verdoppeln, es mehr Sterbefälle geben wird, dafür aber weniger Geburten. Im Bezirk Braunau werden in 21 Jahren rund 110.000 Menschen leben – etwa zehn Prozent mehr als 2017. Mit einer Bevölkerungsdichte von 105.553, weist der Bezirk Braunau jetzt schon eine...

  • Braunau
  • Tamara Zopf
Sport- und Kulturzentrum Galtür. Die geplante Kooperation mit der JUFA-Gruppe soll nun finalisiert werden.
4

Galtürer Volksbefragung
Mattle: "Ein klarer Auftrag für Jufa-Kooperation"

GALTÜR (otko). Bei der Volksbefragung in Galtür stimmten am 25. April 75,8 Prozent für das Jufa-Projekt zum Erhalt des Hallenbades. Dorfchef Anton Mattle will Verhandlungen mit Investor nun abschließen. Initiative "Zukunft.Galtür" hat mit der Abhaltung der Volksbefragung wesentliches Ziel erreicht. Deutliches Ja für geplante Kooperation Insgesamt 638 Wahlberechtigte von den derzeit 766 Einwohnern in Galtür waren am 25. April bei einer Volksbefragung über die Frage "Soll die Gemeinde Galtür, um...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Dank gehört Arno Schuch für den Sicherheitscheck bei den Fahrrädern.
2

Paudorf
Erster Radl-Reparaturtag in Paudorf machten 100 Fahrräder wieder sicher

Unter dem Motto „Sicher in die Radsaison“ stand am Samstag den 24. April 2021 eine Aktion der Marktgemeinde Paudorf. PAUDORF. Alle Paudorfer konnten an diesem Tag ihre Fahrräder kostenlos durch einen Fachmann überprüfen lassen. Mit fast 100 begutachteten Fahrrädern wurde der erste Radl-Reparaturtag am Marktplatz beendet. Unterstützt wurde die Aktion durch Arno Schuch aus Meidling, der einen tollen Job gemacht hat, und durch die Klima- und Energiemodellregion unteres Traisen- und Fladnitztal....

  • Krems
  • Doris Necker
Landwirtschaftskammer-Präsident Johann Mößler und Jungbauernobmann Herwig Drießler appellieren an die Bevölkerung.
2

Bauernbund
Verschmutzung von Wiesen wird zum Problem

Bauern stehen durch die Verschmutzung von Wiesen, Äckern, Feldern und Wäldern vor immer größeren Herausforderungen.  KÄRNTEN. Die Jungbauernschaft und der Bauernbund appellieren an jeden Einzelnen seinen Müll ordnungsgemäß zu entsorgen, anstatt dort wegzuwerfen wo er gerade anfällt. Bevor die Landwirte im Frühjahr ihre Felder bestellen können, müssen sie ihre Flächen immer öfter von Müll befreien, der achtlos dort hinterlassen wurde. Kärntens Straßenmeistereien sammeln jährlich 500 Tonnen Müll...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Nicole Fischer
In den vergangenen 24 Stunden kamen 157 Neuinfektionen hinzu. Es gibt derzeit 1.904 aktiv infizierte Personen im Bundesland.
6

Corona Salzburg
Niedriger Inzidenz-Wert bei älteren, geimpften Personen

„Die Impfung wirkt, das sehen wir vor allem bei den älteren Salzburgerinnen und Salzburgern, die zu einem Großteil bereits immunisiert sind“, sagt der Leiter der Landesstatistik, Gernot Filipp. In den vergangenen 24 Stunden sind 157 Neuinfektionen hinzu gekommen. Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 214. Bei den Bezirken liegt der Flachgau mit einem Wert von 257,6 salzburgweit an der Spitze. Bisher gab es keinen Oster-Effekt. SALZBURG. Das Land Salzburg hat wie üblich am Donnerstag die aktuellsten...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Umweltstadträtin Daniela Mohr und Umweltgemeinderat Christoph Wagner sagen "Danke".

Ternitz
Zwölf Kubikmeter Müll lagen im Grünen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Flurreinigungsaktion im Stadtgebiet ist soweit abgeschlossen. Die Ausbeute: traurige zwölf Kubikmeter Unrat.   Das Gemeindegebiet von Ternitz wurde im heurigen Jahr unter Einhaltung der COVID-19-Richtlinien von achtlos weggeworfenen Müll befreit (die Bezirksblätter berichteten wiederholt). Obwohl die Flurreinigung diesmal nicht in größeren Gruppen durchgeführt werden konnte, haben sich dennoch zahlreiche engagierte MitbürgerInnen und vor allem Familien am Frühjahrsputz...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Wildbachverbauung ist bereits im Gange.
4

Schutz vor Überflutung
Gemeinde Feistritz errichtet Hochwasserschutz

FEISTRITZ AM WECHSEL. Wildbachverbauung steht in den Startlöchern. Eine Flut im Jahr 2018 diente als Auslöser für dieses Projekt. Die Kosten belaufen sich auf 234.000 €.  Die aktuelle Pandemie lässt im Jahr 2021 keine allzu umfangreichen Bauprojekte in der Gemeinde Feistritz zu. Eine Wildbachverbauung soll aber zum Schutz der Bevölkerung trotzdem errichtet werden. Ein sogenanntes Rückhaltebecken, welches bereits bewilligt ist, soll Überschwemmungen im dicht besiedelten Gebiet verhindern.  "Im...

  • Neunkirchen
  • Clemens Mitteregger
Andrea Schlacher und ihr Team sind für Hilfesuchende im Lavanttal da. Gemeinsam finden sie Wege aus den persönlichen Krisen.

Caritas Beratungsstelle Wolfsberg
Corona verschärft die seelische Not

Die Caritas-Beratung verzeichnet erhöhte Nachfrage bei psychosozialen Problemen: 20 Prozent Anstieg. WOLFSBERG. Seit einem Jahr sorgt die Corona-Pandemie für einschneidende Maßnahmen. Caritas-Mitarbeiter der Lebens-, Familien- und Suchtberatung stehen Menschen bei psychischen Belastungen zur Seite, die Sozialberatung hilft bei finanziellen Problemen. Die Liste der Nöte in Zeiten der Pandemie ist erschreckend lang.  Schwerwiegende Probleme"Durch die Pandemie ist unsere Arbeit sehr viel...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
In Salzburg wurden bisher 44.761 Personen (+121 im 24-h-Vergleich) positiv auf Covid-19 getestet.
9

Corona in Salzburg
Die Neuinfektionen in Salzburg gehen zurück

121 Personen sind in den vergangenen 24 Stunden positiv auf Covid-19 getestet worden. Laut Landesstatistik beträgt die 7-Tages-Inzidenz mit Stand 8. April 2021 um 8.30 Uhr 210. Für den Landesstatistiker Gernot Filipp ist "das Bundesland auf einem guten Weg.  SALZBURG. Wie sich die Osterfeiertage auswirken, werden wir durch die Inkubationszeit aber erst in cirka sieben bis zehn Tagen sehen.“ Vor allem die Covid-19-Todesfälle gehen markant zurück und die Lage im Spital ist derzeit stabil. Alle...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Landesrat Daniel Fellner bei der Besichtigung der Baustelle in Lavamünd. An der Lavant und Drau entsteht der Hochwasserschutz.

Lavanttal
Knapp 4 Millionen fließen in Schutz vor Naturkatastrophen

Im Lavanttal werden knapp 4 Millionen in Hochwasserschutz und Wildbach- sowie Lawinenverbauung investiert. LAVANTTAL. Ein Programm für mehr Sicherheit mit vielen Baustellen: Für Maßnahmen im Bereich Katastrophenschutz konnte heuer kärntenweit ein Budget in der Höhe von 41,5 Millionen Euro ausgeschöpft werden. Davon gehen 3,9 Millionen ins Lavanttal, am Hochwasserschutz in Lavamünd und bei der Wildbachverbauung in Bad St. Leonhard laufen die Arbeiten weiter.  3,9 Millionen Euro"Die Kärntner,...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.