Alles zum Thema Bevölkerungsentwicklung

Beiträge zum Thema Bevölkerungsentwicklung

Lokales

Imagewandel
Plus 45.000 Menschen: Wohnen im Waldviertel wird immer attraktiver

Waldviertel ist Zuwanderungsgebiet. Vor allem Menschen um die 30 Jahre kommen zurück. WALDVIERTEL. Wohnen in ländlicher Lage ist wieder gefragt. Vor allem Familien mit Kindern, aber auch Best Ager wünschen sich ein Zuhause außerhalb der Großstädte. Das Waldviertel ist dafür ein gutes Beispiel. Ehemals von Abwanderung geprägt, sind seit 2009 mehr als 45.000 Menschen in die Region im Nordwesten Niederösterreichs gezogen. Dabei sind um 3.369 mehr Hauptwohnsitzer zugewandert als abgewandert, das...

  • 26.03.19
Lokales
Bezirkshauptmann Rudolf Greiner weiß um die Problematik.

Interview
Negativer Trend wird sich fortsetzen, wenn …

Wie berichtet, wuchs die Bevölkerungszahl des Bezirks in den vergangenen 16 Jahren marginal. BEZIRK SCHÄRDING. Was Bezirkshauptmann Rudolf Greiner zu den aktuellen Zahlen sagt, wo es hackt und was zu tun ist, verrät er im Interview. Was sagen Sie zur generellen Bevölkerungsentwicklung im Bezirk? Greiner: Periphere Regionen haben generell mit der Abwanderung in die Ballungsräume zu kämpfen. Von dieser Entwicklung ist auch der Bezirk Schärding betroffen. Von den 30 Gemeinden...

  • 20.03.19
Lokales
Im Bezirk St. Veit gehen die Einwohnerzahlen leicht zurück
2 Bilder

Statistik
Leichter Bevölkerungs-Rückgang im Bezirk St. Veit

Bevölkerungszahlen im Bezirk St. Veit gehen leicht zurück. Sechs Gemeinden haben im Vergleich zum Vorjahr dennoch zugelegt.  BEZIRK ST. VEIT. Laut Statistik Austria (Stand: 12. Feber 2019) ist die Anzahl der im Bezirk St. Veit lebenden Personen im letzten Jahr leicht gesunken. Während im Jahr 2018 noch 54.923 Personen im Bezirk beheimatet waren, sind es 2019 nur noch 54.570. Sechs Gemeinden mit Plus Die Unterschiede der Bevölkerungszahl in den einzelnen Gemeinden sind relativ...

  • 14.03.19
Lokales
Die Ossiacher-See-Gemeinden Ossiach und Steindorf gehören zu den Zuzugsgemeinden im Bezirk Feldkirchen
2 Bilder

Bevölkerungsstatistik Feldkirchen
Einwohner: Plus und Minus im Bezirk

Bevölkerungsstatistik: Die meisten Feldkirchner Gemeinden verzeichnen ein Einwohner-Minus, wenige ein Plus. BEZIRK FELDKIRCHEN (chl). Gemäß der jüngsten Zahlen der Statistik Austria zur Bevölkerungsentwicklung schrumpft der Bezirk Feldkirchen im Gesamten leicht, und zwar im Zehnjahres-Vergleich um minus 1,64 Prozent (2010 – 2019, Stand: 12. Februar). Der Trend zeichnet sich beinahe kärntenweit ab – außer im Bezirk Klagenfurt-Land sowie in den Städten Klagenfurt und Villach (siehe dazu die...

  • 13.03.19
  •  1
Lokales
Oberkärnten schrumpft an Einwohnern. Es gilt, auch in den entlegenen Tälern Straßen und Infrastruktur zu erhalten - so wie hier in der Teuchl
2 Bilder

Bevölkerungsstatistik
Oberkärnten schrumpft stetig

BEZIRK SPITTAL (ven). Die Oberkärntner werden weniger. Laut aktuellen Zahlen der Statistik Austria hat der Bezirk Spittal von 2002 auf 2019 insgesamt 5.554 Personen verloren. Das entspricht ungefähr der Einwohnerzahl von Radenthein, die auch mit 875 Personen die größte Abgangsgemeinde in diesem Zeitraum ist. Weniger Geburten in Spittal Die Bezirksstadt Spittal hat in diesem Zeitraum 662 Einwohner einbüßen müssen, von 2018 auf 2019 waren es 42. "Die Leute laufen nicht davon, der...

  • 12.03.19
  •  1
Lokales
18.229 Einwohner sind im 
Bezirk Hermagor gemeldet

Bevölkerungsentwicklung
Bezirk Hermagor schrumpft

Gemeinde Hermagor ist gewachsen. Arnoldstein und Bad Bleiberg zählen zu den Verlierern. GAILTAL. Der WOCHE liegen aktuelle Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung aller Kärntner Gemeinden vor (Statistik Austria). Im Bezirk Hermagor gab es in den letzten zehn Jahren einen Bevölkerungsrückgang. Jedoch sind nicht alle Gemeinden davon betroffen. BevölkerungszuwächseDer Trend in Nähe der Ballungsräume zu wohnen, setzt sich fort. So weist die Gemeinde Arnoldstein in den vergangenen zehn Jahren ein...

  • 12.03.19
Lokales
Während Pettenbach am stärksten zugelegt hat, leben in Klaus (Foto) verglichen mit 2002 um 120 Einwohner weniger.

Bevölkerungsentwicklung
Marktgemeinde Pettenbach ist um 578 Bürger gewachsen

Im Bezirk Kirchdorf an der Krems wohnten Anfang des Jahres 2019 um 1.556 Einwohner mehr als im Jahr 2002. BEZIRK KIRCHDORF. Österreichs Bevölkerung stieg, so die aktuellen Zahlen der Statistik Austria, zu Jahresbeginn 2019 auf knapp 8,86 Millionen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Zugewinn von 0,43 Prozent. In den 23 Gemeinden des Bezirks Kirchdorf lebten zu Beginn des Jahres 2019 56.868 Menschen. Das sind um 88 mehr als 2018 und um 1.556 mehr als noch im Jahr 2002. Kirchdorf war...

  • 12.03.19
Lokales
Die Gemeinde St. Kanzian konnte von 2018 auf 2019 48 Einwohner dazu gewinnen
2 Bilder

Bevölkerungsentwicklung
Ein großes Plus für die Gemeinde St. Kanzian

BEZIRK VÖLKERMARKT. Der WOCHE liegen aktuelle Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung aller Kärntner Gemeinden vor (Statistik Austria). Bevölkerungszuwächse Im Bezirk Völkermarkt geht der Trend weg von den Ballungsräumen. Hat die Gemeinde Völkermarkt in den letzten zehn Jahren rund 470 Einwohner verloren, konnten vor allem die angrenzenden Gemeinden in den letzten Jahren Einwohner dazugewinnen. Die Gemeinde Bleiburg ist in den letzten Jahren beständig gewachsen (+135) und auch die Gemeinde...

  • 12.03.19
  •  1
Lokales
Immer weniger Linzer entscheiden sich für das Jawort.

Bevölkerungsentwicklung
Immer weniger Linzer geben sich das Jawort

Obwohl sich immer weniger Linzer für eine Ehe entscheiden, steigt die Zahl der Geburten in der Stadt an. LINZ. Österreichweit steigt der Anteil nicht verheirateter Personen. In Linz gelten 49,5 Prozent oder 102.475 der 206.895 hier lebenden Personen als ledig. 35,8 Prozent sind verheiratet, 8,8 Prozent geschieden und 5,7 Prozent verwitwet. Vor 15 Jahren lag der Anteil der nicht verheirateten Linzer noch bei 45 Prozent, jene der Verheirateten bei 38 Prozent. Zahl der Geburten steigtDie...

  • 01.03.19
  •  1
Politik
 Albert Maschler, Patrik Fazekas, Viktoria Kuzmits, Nikolaus Berlakovich, Gabriele Hafner, Werner Gradwohl, Gerhard Pfneisl

Negative Bevölkerungsentwicklung
Berlakovich fordert Sonderinvestitionsprogramm für das Mittelburgenland

BEZIRK. Laut Statistik Austria weist der Bezirk Oberpullendorf bei der Bevölkerungsentwicklung das größte Minus unter allen Bezirken im Burgenland auf. Diese Entwicklung war auch Thema bei der Sitzung des Bezirksparteivorstandes. „Das Mittelburgenland braucht dringend bessere Rahmenbedingungen. Wir fordern seit Jahren von der Landesregierung ein Sonderinvestitionsprogramm. Geschehen ist bisher nichts“, so die ÖVP-Mittelburgenland mit Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich. Wenige Jobs Im...

  • 28.02.19
Lokales
Mit aktuell 28.803 Einwohnern ist die Stadtgemeinde Leonding die größte Kommune im Bezirk Linz-Land.

Bevölkerungswachstum in Linz-Land
Die Lebensqualität im Auge behalten

1.500 Einwohner mehr pro Jahr: Linz-Land zählt zu den wachstumsstärksten Bezirken Österreichs. BEZIRK (nikl). „Drei Gründe sind ausschlaggebend, warum Menschen die bewusste Entscheidung für ein Leben an den Randlagen der Landeshauptstadt Linz treffen“, erklärt Manfred Hageneder, Bezirkshauptmann von Linz-Land, den ungebrochenen Zuzug nach Linz-Land: „Dazu zählen vor allem die Qualitätsverbesserung, wenn jemand aus der Stadt ins Umland zieht, die Zuwanderung aus anderen Bezirken, wenn man der...

  • 27.02.19
Lokales
Asfinag-Chef Hartwig Hufnagl zur Waldviertel-Autobahn: "In einem schnellen Ablauf - vielleicht beschleunigt durch ein Standortentwicklungsgesetz - brauchen wir auf jeden Fall 10 bis 15 Jahre."
2 Bilder

Europaspange
Bevölkerungsrückgang: Autobahnen als Lebensadern

Der Bau einer Autobahn ins Waldviertel nicht unumstritten. Die aktuelle Bevölkerungsstudie der Statistik Austria zeigt aber eindeutig: Bezirke an Autobahnen boomen. Fehlt eine hochrangige Straße schrumpft die Zahl der Einwohner. WALDVIERTEL. Niederösterreichs Bezirke an hochrangigen Straßen boomen, jene ohne dünnen aus, so lässt sich eine aktuelle Studie der Statistik Austria zusammenfassen. Analysiert wurde die Bevölkerungsentwicklung von 2009 bis 2019. Was dabei auffällt: Gibt es...

  • 26.02.19
  •  1
Lokales
Linz darf sich über weiter steigende Geburtenzahlen freuen.

Bevölkerungsentwicklung
Linzer Babyboom hält noch zehn Jahre an

Die Anzahl der unter Sechsjährigen Mädchen und Buben steigt bis 2029 um neun Prozent. LINZ. Im Jahr 2018 erblickten in Linz exakt 2.238 Säuglinge das Licht der Welt und damit so viele wie zuletzt vor 47 Jahren. Die Anzahl der unter Sechsjährigen steigt je nach Szenario zwischen sechs und 13 Prozent bis 2029 an. Bei der Hauptvariante ist es eine Steigerung von aktuell 12.150 auf 13.300, also um neun Prozent. „Die steigende Zahl der Kinder in Linz und die weiterhin positive Geburtenbilanz der...

  • 24.02.19
Politik
2 Bilder

Gratkorn verliert Schüler

Während die Bevölkerung in Gratkorn seit 2006 (bis 2017) um mehr als 12% gewachsen ist, ist die Anzahl der Schüler in Gratkorner Schulen um 13% gesunken, sprich die Gemeinde als Schulerhalter unterhält Schulgebäude für 70 weniger Kinder (542 auf 471). Die rückgängigen Zahlen betreffen in erster Linie die PTS und die NMS. Nur die beiden Volksschulen haben ein paar Schüler mehr als 2006. Den schon einsetzende Abwärtstrend bei den Volksschulen hat vermutlich die Flüchtlingswelle gestoppt, da in...

  • 22.02.19
Politik
Österreichs Bevölkerung wird bis 2080 wahrscheinlich auf knapp zehn Millionen Menschen anwachsen.

Statistik Austria
Österreichs Bevölkerung wächst schwächer

Die Statistik Austria präsentierte die neue Zahlen: Österreichs Bevölkerung stieg zu Jahresbeginn 2019 auf knapp 8,86 Millionen.   ÖSTERREICH. Im Vergleich zum Vorjahr lebten 8,86 Millionen Menschen in Österreich, das ist ein Zugewinn von 0,43 Prozent. Damit verzeichnete Österreich 2018 die niedrigste Bevölkerungszunahme seit sieben Jahren. Nur 2011 fiel das Wachstum mit 0,39 Prozent geringer aus. Im Zeitraum 2011 bis 2017 entsprach der Zugewinn um durchschnittlich 0,80 Prozent. 2019 lebten...

  • 13.02.19
  •  1
Lokales
Premstätten ist 2018 mit 202 zusätzlichen Einwohnern wieder stark gewachsen, 2020 soll das neue Gemeindeamt eröffnet werden.
5 Bilder

Gemeinden im Süden von Graz-Umgebung sind 2018 wieder stark gewachsen

Am 1. Jänner 2019 lebten nach vorläufigen Ergebnissen vom 12. Februar der Statistik Austria  8.859.992 Menschen in Österreich, um 37.725 Personen (+0,43%) mehr als zu Jahresbeginn 2018. Damit verzeichnete Österreich 2018 die niedrigste Bevölkerungszunahme der letzten sieben Jahre, in den Jahren 2012 bis 2017 wurden durchschnittlich Zuwächse von 0,8% verzeichnet. Steiermark: Im Norden starker Rückgang im Großraum Graz starker Zuzug In der Steiermark gab es im Jahr 2018 mit +0,23% bzw. einem...

  • 13.02.19
  •  1
Lokales
Knapp 20.000 Babys sind 2018 in Wien zur Welt gekommen.
2 Bilder

Bevölkerungsentwicklung
Wien wächst, aber langsamer als gedacht

Der Leiter der Statistikabteilung der Stadt Wien Klemens Himpele über Zahlen, Daten und Fakten. WIEN. Klemens Himpele ist der Herr über den Zahlen. Als Leiter der Abteilung Wirtschaft, Arbeit und Statistik (MA 23) weiß er wie stark Wiens Bevölkerung gewachsen ist, welche Bezirke besonders zugelegt haben und auch wie viele Kinder, Gurken oder Hunde es in unserer Stadt gibt. Wird in Wien alles statistisch erfasst? KLEMENS HIMPELE: So gut wie. Wir haben gute Daten über die Bevölkerung, die...

  • 11.01.19
Lokales
Fachkräfte dringend gesucht: In der Steiermark kommt auf eine offene Stelle ein qualifizierter Arbeitssuchender.

Facharbeitermangel
Fachkräfte in der Region bleiben Mangelware

Der Fachkräftemangel wird auch den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag noch über viele Jahre beschäftigen. 25.000 Fachkräfte fehlen steiermarkweitEin Blick auf die Bevölkerungsdaten der Statistik Austria zeigt, dass uns in der Steiermark bis zum Jahr 2030 über 50.000 Personen im Haupterwerbsalter fehlen werden. "Man muss kein großer Mathematiker sein, um die Folgen abschätzen zu können", mahnt WKO Steiermark Präsident Josef Herk, der die Politik in Sachen Facharbeitermangel zum raschen Handeln...

  • 04.12.18
Lokales
Ein OSG-Wohnblock ist heuer fertiggestellt worden, für einen weiteren erfolgte unlängst der Spatenstich.

Wohnbau und Zuzug
Einwohnerentwicklung in Deutsch Kaltenbrunn zeigt nach oben

Die Bevölkerungsentwicklung in der Gemeinde Deutsch Kaltenbrunn verläuft positiv. "Vor einem Jahr hatten wir 1.710 Einwohner, aktuell sind es 1.738. Allein heuer sind zwölf Kinder zur Welt gekommen", freut sich Bürgermeisterin Andrea Reichl. Unter anderem zeigt sich der Aufwärtstrend daran, dass die Volksschule heuer erstmals seit zwölf Jahren wieder vierklassig ist. Zum Erfolg trägt auch der Wohnbau bei. In Rohrbrunn ist ein Puchas-Wohnhaus mit 18 Wohnungen entstanden. Ein OSG-Block in...

  • 06.11.18
Lokales
Der Bezirk Landeck ist im Jahr 2017 auf 44.387 Einwohner gewachsen.

Bevölkerungszunahme um 0,4 Prozent im Jahr 2017
Bezirk Landeck wächst um 179 Einwohner

BEZIRK LANDECK (otko). Die Tiroler Landesstatistik hat unter dem Titel "Demographische Daten Tirol 2017" eine Datenerhebung durchgeführt und diese kürzlich veröffentlicht (siehe Link). Dies ist eine Sammlung von Zahlen, Tabellen und Grafiken die Aufschluss über Bevölkerungsstand, Geburten, Sterbefälle, über Einbürgerungen und Migration, Eheschließungen und weiteren Bereichen gibt. Für den zuständigen Landesrat Johannes Tratter stellt die jährlich aktualisierte Publikation eine ebenso...

  • 01.11.18
Lokales

Asten ist am meisten gewachsen

ASTEN. Seit der Volkszählung am 7. März 1923 ist der Ort Asten um einige Bewohner gewachsen. Laut Statistik Austria liegt der Bevölkerungszuwachs der Gemeinde Asten von 1923 bis 2018 bei 1.081 Prozent und das bringt die Gemeinde auf Platz eins in ganz Österreich. Asten wuchs in den letzten 95 Jahren von 560 auf mehr als 6.600 Einwohner an. (Quelle: Statistik Austria)

  • 23.10.18
Lokales
Sind von der Zukunft der Nockregion überzeugt: Christine Sitter, LAG Nockregion/Oberkärnten; Elisabeth Stix, ÖREK; Sabine Volgger, wikopreventk und Moderatorin

Visionen geben Gemeinden Kraft

GMÜND (des). Mit dem Bevölkerungsrückgang leben lernen, ist eine der Kernaussagen von ÖREK, Österreichisches Raumentwicklungskonzept, die während des zweitägigen Kongresses in Gmünd von Experten aus ganz Österreich diskutiert worden ist. Teilnehmer aus Ministerien und Landesregierungen lernten dabei neue Strategien für Regionen mit abnehmender Bevölkerungszahl kennen. Erfolg in Oberkärnten Es war kein Zufall, dass die Ergebnisse der ÖREK-Partnerschaft, die sich in den letzten zwei Jahren...

  • 04.10.18
Lokales
Fünf Personen sind im Bezirk über 100 Jahre alt. Alle davon sind Frauen.

Fünf Personen sind im Bezirk 100 Jahre oder älter

BEZIRK. Fünf Personen, allesamt Frauen, die über 100 oder genau 100 Jahre alt waren, gab es, laut Statistik Austria, zum Stichtag 1. Jänner in unserem Bezirk. 2003 war es nur eine und 1991 waren diese „seltenen Exemplare“ noch gar nicht vorhanden. So dramatisch wie es klingt, ist der Anstieg der Zahl der über 100-Jährigen aber nicht: Sieht man von Ausreißern wie eben den Jahren 1991 und 2003 ab, gibt es stets vier, fünf oder sechs 100 plus. Zahlen für die Zeit vor 1991 gibt es nicht, weil...

  • 20.09.18