Millionen für die Bahnhöfe

FLACHGAU (grau). Mit einem Konjunkturpaket hat die Bundesregierung mehr Budget für die Eisenbahninfrastruktur beschlossen. Somit sei auch für die geplanten Umbauten an Flachgauer Bahnhöfen mehr Budget vorhanden. In Seekirchen geht sich dadurch eine Verlängerung der Lärmschutzwand aus, in Hallwang hat man bisher noch keine Zusagen bekommen. Auch in Straßwalchen kommt die Verwirklichung der Haltestelle Straßwalchen-West damit nicht näher.

„Gerade bei uns im Flachgau ist der öffentliche Verkehr extrem wichtig. Wir brauchen die Bahn genauso wie den Straßenverkehr“, sagt LAbg. Hilde Eisl. „Wenn der Hauptbahnhof fertig umgebaut ist, sollte auch die Infrastruktur im Flachgau stehen und dazu könnte auf jeden Fall auch mehr Gleiskapazität zur Verfügung stehen.“

Geplant sind schon seit langem einige Umbauten, Neubauten und vor allem Modernisierungen der Flachgauer Bahnhöfe. „Allein im Flachgau stehen heuer und nächstes Jahr 3,8 Millionen Euro für die Bahnhöfe Seekirchen und Hallwang-Elixhausen zur Verfügung. Für eine Haltestelle Straßwalchen-West und eine Unterführung in der Nähe des Bahnhofs sind vorerst 500.000 Euro budgetiert“, sagt Eisl.

Lärmschutz für Seekirchen
In Seekirchen bedeutet das zusätzliche Budget eine Verlängerung der Lärmschutzwand vom Bahnübergang Windhager bis zur Wimm Siedlung. „Am Donnerstag haben wir die Zusagen von Land und ÖBB bekommen, dass wir die Lärmschutzwand um 290 Meter verlängern können. Die Gesamtkosten schätzen wir auf 280.000 Euro. 50 % übernehmen die ÖBB, 25% jeweils wir und das Land“, sagt Vizebürgermeister Konrad Pieringer. „Der Umbau des Bahnhofs ist vom neuen Budget bisher nicht betroffen. Ich glaube, vor 2015 wird nichts passieren.“

Auch in Hallwang sind die neuen Zusagen noch nicht angekommen. „Unser Bahnhof soll komplett neugestaltet werden – barrierefrei und modern“, sagt Amtsleiter Horst Ebner. „Wann das passieren wird, wissen wir nicht. Das Projekt haben wir schon oft den ÖBB vorgestellt, aber vom Land haben wir noch kein offizielles Schreiben zu diesem Budget bekommen.“

Auch in Straßwalchen kann die Gemeinde noch nicht recht viel mit dem Konjunkturpaket anfangen. „Wir haben Pläne für eine Haltestelle in Straßwalchen. Finanzielle Zusagen vom Land noch nicht,“ sagt Bgm. Friedrich Kreil.

Autor:

Ulrike Grabler aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.