11.04.2017, 15:26 Uhr

Auf den Spuren des Hl. Wolfgang - Erster Wolfgangsee-Pilgertag

Tourismus und Spiritualität – ein langer gemeinsamer Weg der Wallfahrer-/ Pilgerinnen.

Wolfgangsee Tourismus und Europakloster Gut Aich laden erstmals gemeinsam zum Wolfgangsee-Pilgertag ein. Ein Pilgertag mit spirituellen Impulsen auf dem Alten Pilger- und Wallfahrtsweg nach St. Wolfgang. Treffpunkt und Abschluss ist beim Europakloster Gut Aich in St. Gilgen (Parkmöglichkeit).
Aufbrechen, so wie die Natur es in dieser Osterzeit tut, die bewußte Wahrnehmung Gottes Schöpfung und ein Ziel erreichen, das seit Jahrhunderten viele Menschen bewegt.
Ein Tag der Körper – Geist – Seele wieder in Beziehung bringt.
Am Samstag nach Ostern, den 22. April geht es um 8:30 nach einem Pilgersegen vom Europakloster Gut Aich in St. Gilgen los nach Fürberg und über den Falkenstein nach Ried. Gestärkt mit einer Pilgersuppe im Leopoldhof führt der Pilgerweg zur Pfarrkirche St. Wolfgang und einer Andacht vor dem berühmten Pacher Altar. Für Pausen, Stille, Gebet, geistige und körperliche Stärkung sorgen Bruder Thomas Hessler vom Europakloster, unterstützt von Pilgerbegleitern.
Ein besonderes Erlebnis ist die Rückfahrt mit dem Schiff nach Fürberg. Die Fahrt mit dem Schiff galt für Pilger immer schon als „erlaubte“ Fortbewegung am Pilgerweg. Den Abschluss des Tages um etwa 17 Uhr erfolgt in der Klosterkirche und dem Kräutergarten zu Gut Aich. Für Pilgerinnen und Pilger aus weiterer Entfernung bietet sich ein Wochenende am Wolfgangsee an. Es bieten sich für den Aufenthalt von Freitag bis Sonntag genug Übernachtungsmöglichkeiten und zusätzliche Rastplätze an. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.europakloster.com und
Tel. unter +43 (0)6227-2318.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.