15.11.2016, 00:00 Uhr

Besondere Talente bei der ersten "Kult-Night" in Hof

Talentiert: Hanna Holzner aus St. Gilgen mit Sabine Schorn aus Fuschl.
Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren präsentierten im K.U.L.T. in Hof ihr Talent auf der Bühne.
HOF (schw). "Die Bretter, die die Welt bedeuten" erklommen Nachwuchstalente in den Bereichen Musik und Schauspiel in Hof. "Egal ob Singen, Musizieren, Tanzen, Akrobatik oder Schauspielern - alles darf für die ersten Gehversuche auf der Bühne probiert werden", so Organisatorin Nicole Kermec. Ihr musikalisches Können zeigten die Bands majusic, Nightfighters, das Ensemble KA (keine Ahnung) und The Feelings. Als Solisten traten Sarah Schorn und Songwriterin Lilli Kramer (beide Gitarre und Gesang) sowie Sarah Mayrhofer (Klavier) von The Feelings auf. Auch die jungen Hofer Trachtler unter der Leitung von Stefan Schweighofer fanden sich zum Volkstanz ein. Höhepunkt war die Präsentation des Videos "Herbstzeitlos im SalzburgerLand", das die 16-jährige Hanna Holzner, „Prima la Musica“-Preisträgerin 2016, am Klavier mit einer Mozartmelodie begleitet und damit den einzigartigen Luftbildern von Salzburger Sehenswürdigkeiten eine besondere Stimmung verleiht. "Wir wollen den jungen Talenten eine Plattform geben, sich zu präsentieren. Vielleicht wird das eine Dauereinrichtung bei uns", hofft Vizebürgermeisterin Daniela Rosenegger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.