28.11.2016, 14:00 Uhr

Fuschler Zeitspuren für die Nachwelt

Mundart aus der Fuschlseeregion verpackten Josefa Fritz und Birgitta Koch in ein Dialekt-Wörterbuch. "Das Buch kann als ein wichtiges Dokument regionaler sprachlicher und kultureller Identität betrachtet werden, das einen breiten Kreis an interessierten Leserinnen und Lesern verdient", so Germanist Peter Mauser von der Universität Salzburg. Damit haben die Fuschlerinnen dazu beigetragen, Ausdrucksformen der Mundart für die Nachwelt zu erhalten - getreu ihrem Motto: "damit es nicht vergessen wird".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.