30.05.2017, 14:51 Uhr

Gemeinsam arbeiten statt einsam fluchen

Manuel Bukovics Redakteur Bezirksblätter Flachgau mbukovics@bezirksblaetter.com

Kommentar

Einer Mammutaufgabe stellen sich nun drei unerschrockene Grödiger gemeinsam mit dem restlichen Ort. Sie wollen mit ihrer Verkehrsplattform die Gemeinde lebenswerter machen und vor allem den Durchzugsverkehr verbannen – ein mutiger und richtiger Schritt. Dass das Thema polarisiert, zeigen vor allem rund 200 bislang gesammelte Unterschriften, die eine professionelle Verkehrserhebung fordern. Super, dass die Gründer der Plattform hier den Dialog und Austausch in den Vordergrund stellen und dadurch auch Bürgermeister Richard Hemetsberger den Arbeitsalltag etwas erleichtern. Noch besser: Sie wollen keinesfalls am Stammtisch fluchen, sondern Möglichkeiten erarbeiten, Ideen sammeln und konkrete Vorschläge anbieten. Und solange es dabei sachlich zugeht, werden sie beim Ortschef sicher auch weiterhin auf offene Ohren stoßen.


Hier geht's zum Artikel "Verkehrsplattform will Ideen liefern"

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.