Unterschriftenliste

Beiträge zum Thema Unterschriftenliste

Bezirk Neunkirchen
Über 6.000 Unterschriften pro Pfarrkindergärten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zur Zeit setzt sich eine Gruppe rund um Pottschachs Pfarrer Wolfgang Fürtinger und Günther Schneider mit allen Kräften für den Erhalt der NÖ Pfarrkindergärten in der bisherigen Form ein (mehr dazu lesen Sie hier).     Pottschachs Pfarrer Wolfgang Fürtinger: "Vor allem die Eltern der Kindergartenkinder können uns jetzt entscheidend helfen. Liebe Eltern, jetzt seid ihr besonders gefordert. Meldet bitte eure Kinder weiterhin in unseren Pfarrkindergärten an, es wird mit...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Sistranser Bürgerinitiative kämpft erneut gegen Bebauungsplan

Die Sistranser Bürgerinitiative möchte auch gegen den neu aufgelegten Bebauungsplan ankämpfen. Letzte Woche übergab die Bürger-Bewegung 170 Einsprüche gegen das Wohnprojekt, an die Gemeinde. SISTRANS. Ein privater Bauträger plant im Ortsteil Puitnegg eine Wohnanlage mit 15 Einheiten und Tiefgarage. Doch ein Teil der Sistranser Bevölkerung fordert die Gemeinde auf, das Projekt zu überdenken. Wie die BEZIRKSBLÄTTER berichteten haben sich letzten Herbst Proteste gegen das Wohnprojekt gerichtet....

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Unfall bei der Ortseinfahrt Eppenstein im Vorjahr.
1 2

Obdacher Sattel
Breite Allianz gegen den Schwerverkehr

Vier Gemeinden und eine Petition für ein Lkw-Fahrverbot auf der Obdacher Bundesstraße. MURTAL/LAVANTTAL. „Ich bin als Busfahrer täglich auf dieser Strecke unterwegs. Außerdem bekomme ich als Mitglied der Feuerwehr viel mit. Die Strecke ist so schon gefährlich genug - da gehört etwas unternommen“, sagt Jochen Baumgartner-Wölfler. Das hat der Reichenfelser mittlerweile auch gemacht. Er hat eine Unterschriften-Aktion gegen die Öffnung der Obdacher Bundesstraße als Transitstrecke zwischen...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Braunau bekommt ein Frauenhaus, doch der gewählte Standort sorgt für Widerstand in der Bevölkerung.
2

Verein Frauenhaus Braunau
Das Frauenhaus kommt – Standort unter Kritik

Das Frauenhaus für Braunau kommt, ein Bauplatz ist gefunden – doch genau dieser Standort sorgt bei Anrainern und den Braunauer Grünen für Widerstand.  BRAUNAU (höll). Gewalt an Frauen ist allgegenwärtig – und die Schutzeinrichtungen dauerhaft überfüllt. Seit mehr als zehn Jahren setzt sich der "Verein Frauenhaus Braunau" für eine derartige soziale Einrichtung in der Bezirkshauptstadt ein. Erst kürzlich hat das Land OÖ grünes Licht für die finanziellen Mittel gegeben.  174 Unterschriften...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
3

VERKEHR
Bürger sind für raschen Weiterbau der S 10

RAINBACH. 555 Unterschriften übergaben Rainbacher Gemeindebürger und Anrainer der B 310 (Mühlviertler Bundesstraße) kürzlich dem neuen Bürgermeister Günter Lorenz. Sie fordern den Gemeinderat von Rainbach auf, eine Petition an das Bundesministerium für Innovation und Technologie zu verabschieden mit der nachdrücklichen Forderung, dass die Asfinag endlich mit dem Weiterbau der S 10 (Mühlviertler Schnellstraße) beginnen möge. Die Verkehrssituation sei für viele Rainbacher mittlerweile...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Vor der Sondersitzung protestierten die Bürger.
7 2 9

Bus 42A
Geplante Route durchs Wohngebiet wurde auf Eis gelegt

Die Diskussion um die neue Route des 42A durch die Schöffel- und Salierigasse in Gersthof fand ihren Höhepunkt in der von Neos einberufenen Sondersitzung des Bezirksparlaments. WÄHRING. Vor dem Pfarrsaal St. Gertrud, wo die Sitzung aufgrund der Abstandsregelungen durchgeführt wurde, äußerten dutzende Bürger ihren Unmut gegen die Pläne. Die Bürgerinitiative "Lebensqualität 18" überreichte Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne) mehr als 1.000 Unterschriften gegen das Vorhaben. Auch im...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Kämpft um den 42A: Silvia Nossek (Grüne) ist seit 17. Dezember 2015 Bezirksvorsteherin in Währing.
1

Bezirksvorsteherin Silvia Nossek
"Für den 42A gibt es gibt leider nur diese eine Route"

Die neue Strecke des 42A durchs Wohngebiet sorgt für Diskussionen. Die bz bat Bezirkschefin Nossek zum Interview. Seit Wochen ist die neue Route des 42A das Topthema. Warum gehen die Emotionen so hoch? SILVIA NOSSEK: Auf der einen Seite ist da die Freude, dass es für einen jahrzehntelangen Wunsch der Bewohner am Schafberg und vieler Schafbergbad-Besucher endlich eine Lösung gibt: Der 42A fährt übers Gersthofer Platzl. Auf der anderen Seite sind Anrainer wenig begeistert, dass nun ein Bus...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Stattersdorfer Hauptstraße entschärfen: Ortsparteiobmann Josef Zwettler, Ferdinand Kickinger und VP-Stadtrat Markus Krempl-Spörk.

Stattersdorf
Bürger machten Druck – Gefahrenzone wird entschärft

Die Stattersdorfer Hauptstraße soll sicherer werden. Stadt und Land einigen sich auf Machbarkeitsstudie. ST. PÖLTEN (pw.) Sicherheit ist an einer stark befahrenen Hauptverkehrsverbindung das Um und Auf. Schon seit Längerem wird über die Situation an der Kreuzung der Stattersdorfer Hauptstraße, der Karl-Maisel-Straße und der Alten Landstraße diskutiert und eine Entschärfung der Gefahrenzone gefordert. Schlechte Sicht, Haltestellen und Geschwindigkeitssünder sind den Anrainern schon ein Dorn...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Eine Abordnung der Radfelder Bürgerinitiative übergab eine Unterschriftenliste bei Josef Geisler. Im Anschluss gab's eine gemeinsame Besprechung. Im Bild: Wolfgang Dander, Michael Mayr, Gerd Margreiter, LHStv. Josef Geisler und Peter Lentsch (v.l.) – verdeckt: Markus Federspiel.
3

Treffen in Innsbruck
Radfelder Bürgerinitiative übergibt Unterschriftenliste

Radfelder Bürgerinitiative überreicht in Innsbruck 1.200 Unterstützungsunterschriften an LHStv. Josef Geisler. INNSBRUCK/RADFELD (red). Am Mittwoch, den 19. Februar reiste die „Radfelder Bürgerinitiative für einen sinnvollen Hoch- und Grundwasserschutz für ganz Tirol“ nach Innsbruck, um dort dem zuständigen Landesrat Josef Geisler (ÖVP) eine Unterschriftenliste zu übergeben. Die Bürgerinitiative kritisiert nicht ein Hochwasserschutz generell, sondern hinterfragt das Projekt in der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger

"Sicher Nicht"
Gänserndorfer Synagoge soll Parkplatz weichen

Die GRÜNEN kämpfen mit der Nationalratsabgeordneten Ewa Ernst-Dziedzic weiter für den Erhalt der Synagoge. GÄNSERNDORF. "Sicher nicht mit uns! Wir Grüne werden immer für eine lebendige Erinnerungskultur kämpfen, denn nur unser kulturelles Gedächtnis bewahrt uns vor den Fehlern der Vergangenheit“, schreibt die grüne Nationalratsabgeordnete Ewa Ernst-Dziedzic in Sozialen Netzwerken nach ihrem Besuch der Synagoge in der Gänserndorfer Bahnstraße. Petition soll helfenAls fast genau vor einem...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Aufgrund von Sanierungsarbeiten auf dem Kirchplatz musste der Leobener Bauernmarkt temporär in den neuen Bereich der Hauptplatzerweiterung in der Franz-Josef-Straße übersiedeln.

Bauernmarkt Leoben: Wo soll er hin?

Welcher Standort ist der richtige für den Leobener Bauernmarkt? Darüber wird heftig diskutiert. LEOBEN. Aufgrund von Sanierungsarbeiten auf dem Leobener Kirchplatz musste der am Dienstag und Freitag stattfindende Bauernmarkt im November in die Franz-Josef-Straße in den neu gestalteten Bereich der Fußgängerzone bersiedeln. Was als kurzfristige Übergangslösung gedacht war, sorgt für intensive Diskussionen: Unter den Standlern, den Kunden und unter den Gewerbetreibenden. „Nach Gesprächen mit...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
Unterschriftenliste hat sich durchgesetzt für mehr Zugverkehr.
2

ÖBB Unterschriftenaktion
Unterschriftenaktion Liste Baum & Grüne geglückt

Großartige ÖBB-Fahrplanverbesserungen durchgesetzt Die Liste Baum & Grüne, sammelten im ersten Halbjahr 2018 massiv Unterschriften für Halbstundenabstände der Züge vom Westbahnhof nach 21:00 Uhr. Nach Zustimmung des VOR und des Landes NÖ ist es ab 15. Dezember 2019 nun endgültig soweit. Für die Stationen Untertullnerbach, Unterpurkersdorf, Purkersdorf Sanatorium und Weidlingau wird der Halbstundentakt von 21:00 Uhr auf 23:00 Uhr ausgeweitet. Neue Züge Zusätzlich gibt es nun auch...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Manfred Kreutzer und die Anrainer der Gundackergasse wünschen die alte Einbahnregelung mit Zusatztafeln für den Baustellenverkehr zurück.
5

Gundackergasse
Anrainer sammeln Unterschriften für neues Verkehrskonzept

Anrainer drängen auf eine kostengünstige Änderung des Baustellenverkehrs in der Gundackergasse. DONAUSTADT. In der Gundackergasse in Essling entstehen in den kommenden zwei Jahren 400 neue Wohnungen. Mit dem Bau verbundener Lärm, Schmutz und erhöhter Verkehr sorgen für Aufregung unter den Anrainern (die bz hat berichtet). Nun sprechen sich die Betroffenen in einer Unterschriftenliste für eine Verbesserung der Verkehrsorganisation aus. Anrainer und Sprecher Manfred Kreutzer: „Unsere Ideen...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sabine Krammer
Neues Verkehrskonzept gefordert: Anrainer des Hannovermarktes ärgern sich über das Fehlverhalten der Autofahrer.
1

Anrainer gegen Marktstandler
Aufregung um den Brigittenauer Hannovermarkt

Anrainerproteste, Unterschriftenlisten der Standler, Flugblätter der Bezirks-SPÖ und Dialogversuche. BRIGITTENAU. Die gute Nachricht vorweg: Eine Studie der TU Wien hat dem Hannovermarkt, der momentan umgebaut wird, tolle Werte attestiert: Die Ware ist regional und frisch, besonders günstig und die rund 4.500 wöchentlichen Besucher kommen überwiegend aus der unmittelbaren Umgebung. Zwei Drittel der Besucher nutzen öffentliche Verkehrsmittel, das Fahrrad oder gehen zu Fuß. Trotz dieser...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Vergangene Woche waren die Bürgerinitiative und Vertreter der Gemeinde bei Landesrat Rudi Anschober um ihm über 2500 Unterschriften zu überreichen.

Baurestmassendeponie
2524 Unterschriften an LR Rudolf Anschober übergeben

2524 Bürger haben mit ihrer Unterschrift die Forderung „Keine Baurestmassendeponie mitten im Gemeindegebiet von Sierning“ bekundet. Davon sind 2140 Bürgerinnen und Bürger aus dem Gemeindegebiet von Sierning. Hochgerechnet würden das etwa 50 Prozent der Wahlberechtigten im Ort bedeuten. SIERNING. „Eine solche starke Stimme aus dem Volk darf nicht übergangen werden“ fordert die Bürgerinitiative. Der Mensch soll im Mittelpunkt stehen und nicht eine Deponie mit einer langen Liste von Abfallarten,...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
1

Schulbau Gratkorn: Vorwürfe werden zurückgewiesen

Dauerdiskussion Schulneubau: In Gratkorn soll ein Schulzentrum entstehen. Das gefällt nicht jedem im Gemeinderat. Nach einer Unterschriftenaktion geht die Debatte nun weiter. In Gratkorn haben sich die Grünen und die Bürgerliste mit einer Unterschriftenaktion gegen den geplanten Schulneubau ausgesprochen. Konkret geht es sowohl um den Standort als auch die Kosten. Die Unterschriftenliste allerdings sorgt für Ärger. Es sollen Ungereimtheiten bei Namen, Adressen etc. geben. Auch...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die AMAG in Ranshofen plant, die Schrotteinsatzrate weiter zu erhöhen. Dazu muss ein neuer Schmelzofen gebaut werden.

Mehr Aluschrott in Ranshofen
Bürger wehren sich gegen AMAG-Schmelzofenbau

366.300 Tonnen Aluminiumschrott werden in der AMAG jährlich verarbeitet. Nun lässt das Unternehmen den Bau eines weiteren Schmelzofens prüfen. Dagegen wehrt sich nun die Bevölkerung mit einer Bürgerinitiative.  RANSHOFEN (höll). Hunderte Bürger aus Ranshofen und Umgebung wehren sich gegen den geplanten Bau eines neuen Schmelzofens im Aluminiumwerk in Ranshofen. Eine Bürgerinitiative unter der Vertretung der Ranshofnerin Angela Baumgartner sammelt nun Unterschriften gegen den Ausbau.  "Wir...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Bei der Übergabe der Petition für den erhalt des Schweinbarther Kreuz. NAbg. Alois Stöger (SPÖ), LAbg. Georg Ecker (Grüne), Sylvia Reischel (FPÖ), LAbg. Dieter Dorner (FPÖ), NAbg. Rudolf Plessl (SPÖ), NAbg. Melanie Erasim (SPÖ), Verkehrsminister Andreas Reichhardt, Bundesrat Michael Bernard (FPÖ) und NAbg. Christian Lausch (FPÖ).

Schweinbarther Kreuz
Über 3.500 Unterschriften an Verkehrsminister übergeben

BEZIRK. Die Mitglieder der überparteilichen Plattform „Weinviertel auf Schiene“ Nationalratsabgeordnete Melanie Erasim, der Landtagsabgeordnete Dieter Dorner und Bundesrat Michael Bernard übergaben, gemeinsam mit Vertretern der rot-blau-grünen Allianz, eine Petition mit über 3.500 Unterschriften zum Erhalt des Schweinbarther Kreuzes an Verkehrsminister Andreas Reichhardt. Die Aushändigung der gesammelten Unterschriften erfolgte während der letzten Nationalratssitzung vor der Sommerpause....

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Entwarnung: Wasserturm und Innenhof der Nordbahnhalle bleiben vorerst bestehen.
3 3

Aufregung in der Leopoldstadt
Steht die Nordbahnhalle vor dem Aus?

Aufregung um Eventlocation: Mit einer Unterschriftenliste wollen Leopoldstädter einen Abriss verhindern. LEOPOLDSTADT. Seit vergangener Woche kocht in mehreren Facebook-Gruppen die Stimmung über. Der Grund: "In einem Monat soll die gesamte Nordbahnhalle abgerissen werden. Der hintere Teil und der Hof bleiben nicht verschont", so der Wortlaut eines Beitrags in der "Nordbahnhof-Grätzlgruppe". Die Information über den vermeintlichen Abriss der experimentellen Veranstaltungslocation verbreitete...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Bei der Gemeinderatssitzung vergangenen Freitag in Strengen wurde heftig diskutiert.

Unterschriftenaktion
Deponie sorgte für Wirbel in Strengen

STRENGEN (otko). Unterschriften gegen eine Deponie in Strengen wurden gesammelt. Unternehmer zog Antrag bei der Gemeinderatssitzung zurück. Im Sitzungssaal herrschte vergangenen Freitag eine gereizte Stimmung. Anlass war der Tagesordnungspunkt 8 der Gemeinderatssitzung: "Beratung und Beschlussfassung zum Ansuchen der Fa. Erdbau Siegl: Zur Verfügungstellung einer Grundfläche im Riefenerwald hinsichtlich der Errichtung einer Bodenaushubdeponie". Ansuchen an Gemeinde gestellt Bgm. Harald...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
1 2

Bürgerinitiative Wörth
Petition zur Umfahrung Pupping - Karling

Update: In der Sitzung des Eferdinger Gemeinderats vergangenen Donnerstag kam das Auflegen der Petition am Stadtamt zur Sprache. "Die Auflegung ist beschlossen worden", so Manuela Appelius vom Sekretariat der Gemeinde Eferding. Verkehr macht Probleme Die Belastung durch den Verkehr wirkt sich verstärkt in Au bei hohen Steg, Karling und Wörth durch verschiedene Komponenten aus. Gemäß der Bürgerinitiative werden Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht eingehalten oder zu wenig kontrolliert. In...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gwendolin Zelenka
Oliver Strametz und die Liste.
1

Hamburger Werkserweiterung
402 Unterschriften für Volksbefragung

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Pittens Bürgerlisten-Gemeinderat Oliver Strametz steht einer geplanten Erweiterung des Hamburger Werkes Pitten kritisch gegenüber. Vor allem, weil dabei gut 20 Hektar Ackerland verloren gehen würden (die BB berichteten). Bei der Gemeinderatssitzung am 19. Dezember hatte Strametz 402 Unterschriften mit dabei – die Basis für das Initiieren einer Volksbefragung zum Thema Hamburger Werkserweiterung: "Das sind mehr als 15 Prozent der Wahlberechtigten in Pitten."

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Gerald Hohenbichler ist dankbar für jede Unterschrift.
3

Gmünd kämpft gegen Aus der Personenkassa am Bahnhof

Initiative „PRO Franz-Josefs-Bahn“ übergibt Unterschriften GMÜND. Die Initiative „PRO Franz-Josefs-Bahn“ kämpft mit einer Unterschriftenaktion gegen die befürchtete Schließung der Personenkassa am Gmünder Bahnhof. Gmünd ist seit einem Jahr Standort einer Pilot-Vertriebspartnerschaft der ÖBB und der Österreichischen Post AG, durch die auch am Postamt Fahrkarten verkauft werden können. Das Projekt läuft aktuell aus, die Initiative Pro FJB betrachtet den Schalter samt vier Arbeitsplätzen als...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Der Kindergarten liegt direkt an der Hauptstraße und soll endlich sicherer werden.

Weg zum Kindergarten soll sicherer werden

PRESSBAUM. Immer öfter fordern Pressbaumer Familien, dass auf der B/44, im Bereich zwischen dem Aura Gelände und dem Kindergarten II, eine Geschwindigkeitsreduzierung durch das Land NÖ verordnet werden soll. Zwei Ansuchen der Gemeinde auf Temporeduzierung wurden in den letzten Jahren durch Sachverständigengutachten des Landes NÖ abgeschmettert. Da die B/44 Landessache ist, durfte nicht einmal ein Schutzweg vor dem Kindergarten gemacht werden. Nun sammelt man im Kindergarten Unterschriften und...

  • Purkersdorf
  • Brigitte Huber
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.