21.10.2016, 09:13 Uhr

Premiere: selbstfahrender Minibus - LEADER Region FUMO war als Projektpartner dabei

Bundesminister Jörg Leichtfried (li), LAbg Angelika Lindner (re) und das Team der LEADER Region FUMO
Anlässlich der 14. Salzburger Verkehrstage präsentierte Salzburg Research in Zusammenarbeit mit der LEADER Region FUMO, Land Salzburg, Stadt Salzburg, Salzburger Verkehrsverbund und der Firma Navya am 19. Oktober 2016 den ersten selbstfahrenden Minibus auf Österreichs Straßen. Bei der Premierenfahrt des selbstfahrenden Minibusses waren neben zahlreichen politischen Vertretern wie Bundesminister Jörg Leichtfried (BMVIT) auch Erzbischof Franz Lackner dabei.
Im öffentlichen Personennahverkehr ist die Erschließung der „letzten Meile“ – also der Weg von der Haltestelle zum Ziel oder nach Hause – kritisch für die Kundenakzeptanz. Selbstfahrende Minibusse können als lokale Zubringer die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs entscheidend verbessern.
Das Projekt „FUMObil“ ist in der Endphase und innovative Lösungsansätze wie der selbstfahrende Minibus in der Altstadt von Salzburg zeigen wie detailliert sich die Region mit dem Thema Mobilität im ländlichen Raum auseinandergesetzt hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.