UPDATE – Brand in Bad Zell
Schaden beträgt mehrere hunderttausend Euro

7Bilder

BAD ZELL. Aus bislang noch unbekannter Ursache ereignete sich am Freitagabend (26. April) ein Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Brawinkl. Zurzeit sind 14 Feuerwehren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Mittels mehrerer Jauchefässer wird die Wasserversorgung vorerst sichergestellt, um das angrenzende Gebäude und die Umgebung zu sichern.

Wohngebäude und Schweine gerettet

Wie die Polizei am Samstagvormittag bekanntgab, konnten die Feuerwehren  die Brandausbreitung auf das Wohngebäude verhindern und die acht Schweine aus dem Stall retten. Der Wirtschaftstrakt des Dreiseithofes sowie mehrere landwirtschaftliche Geräte wurden jedoch zerstört. Bei dem Brand war zudem eine Azetylengasflasche gefährdet. Diese wurde vom Einsatzkommando Cobra kontrolliert abgebrannt.

Brandursache weiterhin unklar

In den Vormittagsstunden des 27. April wurde die Brandstelle in Bad Zell durch den Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ im Beisein der Ermittlungsbeamten untersucht, berichtet die Polizei am Samstagnachmittag. Wegen des hohen Zerstörungsgrades konnten jedoch keine eindeutigen Aussagen zur Brandursache gemacht werden. Der eingesetzte Brandmittelspürhund setzte keine Anzeichen auf die Verwendung von flüssigen Brandbeschleunigern. Die Schadenshöhe beträgt laut Polizei mehrere hunderttausend Euro.

Alle Fotos: laumat.at/Mario Kienberger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen