BEZIRKSSENIORENHEIM
Bezirkshauptfrau bedankt sich bei allen Übersiedlungs-Helfern

95 Heimbewohner wurden innerhalb kürzester Zeit ohne Probleme übersiedelt.
2Bilder
  • 95 Heimbewohner wurden innerhalb kürzester Zeit ohne Probleme übersiedelt.
  • Foto: Erwin Pramhofer
  • hochgeladen von Roland Wolf

FREISTADT. Das Rote Kreuz, die Feuerwehr, die Krankenpflegeschule Freistadt, die Altenbetreuungsschule Linz, dutzende Ehrenamtliche und Angehörige haben bei der großen Übersiedlungsaktion des Bezirksseniorenheimes Freistadt mitgewirkt. "Mir ist es ein großes Anliegen, ihnen allen meinen Dank auszusprechen", sagt Bezirkshauptfrau Andrea Außerweger. Sie ist gleichzeitig Obfrau des Sozialhilfeverbandes, der das Bezirksseniorenheim betreibt.

Bestens vorbereitet und professionell umgesetzt wurde alles von Heimleiterin Luzia Hemetsberger und ihrem Team. "Es war eine logistische Meisterleistung, die da abgeliefert wurde", betont Außerweger. Am Übersiedlungstag nahmen die Bewohner das Frühstück noch im alten Heim ein, das Mittagessen konnten sie bereits im neuen Haus genießen.

Das neue Bezirksseniorenheim ist für 120 Bewohner ausgelegt. "Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten für eine sukzessive Auslastung sorgen", sagt die Bezirkshauptfrau. Personalmangel gebe es derzeit noch nicht – so wie in anderen Bezirken, in denen Häuser nicht mehr ausreichend belegt werden können. Dennoch wappnet sich der Sozialhilfeverband. Voraussichtlich im Herbst beginnt schon die nächste Heimhilfe-Ausbildung.

Offiziell eröffnet wird das neue Bezirksseniorenheim Freistadt am Samstag, 12. Oktober, 14 Uhr. Angesagt haben sich unter anderem Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ).

Die Ausschreibung für den Abriss des alten Gebäudes ist gerade im Gang. Das Areal wird später als Grünfläche für die Heimbewohner und die Gäste des Tageszentrums genutzt. Außerweger betont noch einmal die Richtigkeit der Entscheidung für einen Abriss: "Das Land Oberösterreich hat klar gesagt, dass eine Sanierung die Kosten sprengen würde."

95 Heimbewohner wurden innerhalb kürzester Zeit ohne Probleme übersiedelt.
Andrea Außerweger ist Bezirkshauptfrau und Obfrau des Sozialhilfeverbandes.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen