WorldSkills 2019
Bildungsgutscheine und „süßes Dankeschön“ für Jungfachkräfte

Erfolgreich bei den WorldSkills in Kazan „mitgeschnitten“: v. l. Thomas Friesenecker, Simon Dorrer, Jasmin Angerer, WKOÖ-Vizepräsident Leo Jindrak, Sebastian Wienerroither, Seda Türkoglu, Direktor Hermann Pühringer, Marco Panhölzl und Andreas Keplinger.
  • Erfolgreich bei den WorldSkills in Kazan „mitgeschnitten“: v. l. Thomas Friesenecker, Simon Dorrer, Jasmin Angerer, WKOÖ-Vizepräsident Leo Jindrak, Sebastian Wienerroither, Seda Türkoglu, Direktor Hermann Pühringer, Marco Panhölzl und Andreas Keplinger.
  • Foto: Fotoatelier Mozart/Friedrich
  • hochgeladen von Elisabeth Klein

WKOÖ-Vizepräsident Leo Jindrak gratulierte den oberösterreichischen Lehrlingen zu ihren Leistungen bei den diesjährigen WorldSkills in Kazan und bedankt sich bei den Ausbilderbetrieben für ihr „Investment in die Jugend“. 

LINZ, WARTBERG/A., WINDHAAG/FR. Der Bezirk Freistadt wurde bei den diesjährigen WorldSkills im russischen Kazan von Nadine Altmann aus Wartberg, Speditions-Logistikerin bei der Österreichischen Donaulager GmbH in Linz, und dem Windhaager Thomas Friesenecker vertreten. Er arbeitet bei der Weglehner Holzbau GmbH in Rainbach und nahm am Bewerb "Zimmerei/Holzbau" teil. Insgesamt traten bei den Berufsmeisterschaften für Österreich 46 Jugendliche und junge Erwachsene an. 

"Medallion für Excellence" für Thomas Friesenecker

„Wir sind stolz auf euch“, beglückwünschte WKOÖ-Vizepräsident Leo Jindrak die oö. Teilnehmer an den diesjährigen WorldSkills bei einem Empfang im WIFI Linz zu ihren Leistungen, die sie im russischen Kazan erbracht haben. Mit Silber durch den Steinmetz Sebastian Wienerroither aus Frankenburg am Hausruck sowie sechs "Medallions for Excellence" – eine davon für Thomas Friesenecker – trugen die oö. Jungfachkräfte wesentlich zum Erfolg des Teams Austria bei. Insgesamt gewann die österreichische Mannschaft zwölfmal Edelmetall und 17 "Medallions for Excellence".  Dafür bedankte sich Jindrak gemeinsam mit WKOÖ-Direktor Hermann Pühringer bei der oö. Fachkräfte-Elite mit WIFI-Bildungsgutscheinen. Zudem ließ es sich der Linzer Konditormeister nicht nehmen, die oö. WorldSkills-Teilnehmer mit einer „süßen Belohnung“ aus dem Hause Jindrak zu überraschen. Jindraks Dank galt aber auch einmal mehr den Arbeitgebern der erfolgreichen WM-Teilnehmer für deren Ausbildungsengagement als zukunftsorientiertes „Investment in die Jugend“.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.