Bürgerinitiative fordert Lärmschutz für Kerschbaum

Der Lkw-Verkehr quält sich durch das Gemeindegebiet von Rainbach.
3Bilder
  • Der Lkw-Verkehr quält sich durch das Gemeindegebiet von Rainbach.
  • hochgeladen von Roland Wolf

RAINBACH. Lärmmessungen zeigen in der an der S 10 gelegenen Ortschaft Kerschbaum schon jetzt eine gesundheitsgefährdende Belastung. Deswegen haben sich die Dorfbewohner zu einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen, die ihre Forderung nach einem raschen und umfassenden Lärmschutz im Gemeinderat deponierte. Dieser hat einstimmig beschlossen, sich für die Anliegen der Kerschbaumer Bevölkerung einzusetzen.

„Anfangs hatten wir das Gefühl, dass keiner für uns zuständig ist, wir wurden ständig nur weitergeschickt", sagt ein Betroffener. "Mit diesem Gemeinderatsbeschluss hoffen wir nun wirklich auf die Unterstützung der Verantwortlichen auf Landes- und Gemeindeebene. An der konkreten Realisierung bzw. Planung des Lärmschutzes wollen wir uns aktiv beteiligen und die Fachleute konstruktiv unterstützen."

Hintergrund der Initiative ist die Erkenntnis, dass in den nächsten Jahren der Weiterbau der S 10 nur bis Rainbach Nord realisiert wird. Ob bzw. wann die Schnellstraße bis an die Staatsgrenze gebaut wird, ist noch völlig ungewiss. Eins ist klar: Der Verkehr wird nicht weniger!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen