Hofübergabe bei der Nahwärme Weitersfelden

Von links: Fritz Reithmayr, Robert Atteneder.
  • Von links: Fritz Reithmayr, Robert Atteneder.
  • Foto: Ludwig Riepl
  • hochgeladen von Roland Wolf

WEITERSFELDEN. Elf Jahre lang setzte Gründungsobmann und Bauernbundchef Fritz Reithmayr sein technisches Wissen für die Nahwärme Weitersfelden ein. Mit großem persönlichem Einsatz wurde unter seiner Regie ein Heizwerk mit Lagerhalle aus heimischen Holz errichtet und 1.713 Laufmeter Leitungen im Markt Weitersfelden verlegt. Insgesamt 130.000 Liter Heizöl wurden durch Abfallholz aus heimischen Wäldern ersetzt und die Wertschöpfung blieb damit in der Region. Würde man das Holz, das von den heimischen Forstwirten in das Heizwerk geliefert wurde, zu einer Triste schlichten, dann würde diese von Weitersfelden bis nach St. Oswald reichen.

Neue Ansprechpartner bei der Nahwärme Weitersfelden sind nun Obmann Robert Atteneder, Markus Hackl und Erwin Gutenbrunner. Manfred Puchner löste den langjährigen Schriftführer Joschi Neulinger ab, dem mit heimischen Schnapsspezialitäten für seine perfekte Arbeit gedankt wurde. Vorsitzende des Aufsichtsrates sind Josef und Franz Haunschmied. Andreas Gutenbrunner und Gottfried Haunschmied sind weitere Funktionäre der Nahwärme Weitersfelden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen