Porträt Franz Kollros
Kehraus! Nach 170.000 Einsätzen ist Schluss

Von links: Herbert Mayer, Franz Kollros
3Bilder
  • Von links: Herbert Mayer, Franz Kollros
  • Foto: Mayer
  • hochgeladen von Roland Wolf

PREGARTEN, SCHÖNAU. Am 12. August 1974 hat Franz Kollros seine Lehrzeit als Rauchfangkehrer begonnen. Am 28. Februar 2021 war für ihn Kehraus – der 62-jährige Schönauer aus der Ortschaft Fürling begab sich in den wohlverdienten Ruhestand. Das Bemerkenswerte: Kollros war in den 47 Jahren seines Berufslebens immer im selben Betrieb beschäftigt – nämlich bei der RFK Mayer KG in Pregarten.

Abwechslungsreicher Job

"Die ewige Treue zu meinem Arbeitgeber ist leicht erklärt", sagt Kollros. "Ich liebe den Beruf, weil er interessant und abwechslungsreich ist, weil ich einen sehr guten Kontakt zu den Kunden hatte und weil mich meine Chefleute immer super behandelt haben." Das Lob gibt sein langjähriger Chef, Herbert Mayer, der ehemalige Bundesinnungsmeister, gern zurück: "Franz Kollros war äußerst verlässlich, vielseitig einsetzbar, fleißig, genau und bei unseren Kunden sehr beliebt."

Für Hagenberg und Wartberg zuständig

Zu Beginn seiner Tätigkeit wurde Kollros im gesamten Kehrrayon – dazu gehören die Gemeinden Pregarten, Hagenberg und Wartberg sowie Teile von Unterweitersdorf, Tragwein und Bad Zell – eingesetzt. Nach einigen Jahren bekam er als Geselle sein eigenes Kehrgebiet und er kümmerte sich fortan um Hagenberg und Wartberg. In dieser Zeit hat er an die 3.000 Haushalte betreut und rund 170.000 Kehrbesuche abgearbeitet, wobei er alle seine Kunden persönlich kannte.

So manchen Vogel gerettet

"Der Kontakt zu den Kunden, das selbstständige Arbeiten und die geregelte Beschäftigung waren mir immer besonders wichtig", sagt der Jungpensionist. Bei etlichen Kunden gab es zuerst Kaffee und Kuchen, bevor es zur Sache ging. Neben seiner gewissenhaften Tätigkeit als Rauchfangkehrer übte sich Kollros oft auch als Tierschützer: "Ich konnte so manchen Vogel aus dem Rauchfang retten." In der Pension wird dem Schönauer sicher nicht fad: Er ist begeisterter Wanderreiter und er sammelt und repariert alte Motorsägen.

RFK Mayer KG

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen