Palmbuschen traditionell gebunden

Elfriede Haghofer ist eine passionierte Naturdesignerin.
  • Elfriede Haghofer ist eine passionierte Naturdesignerin.
  • Foto: Pramhofer
  • hochgeladen von Elisabeth Hostinar

WNDHAAG. Fleißig wie bei den Bienen geht es vor den Osterfeiertagen am Bauernhof der Familie Haghofer in Oberpaßberg zu. Kein Wunder: Elfriede Haghofer hat sich mit ihrem handwerklichen Geschick den Palmbuschen und Osterdekorationen verschrieben. 100 verschiedenste Palmbuschen fertigt die Bäuerin an. Dabei ist es wichtig, dass der „Palmbesen“, wie er mundartlich genannt wird, aus sieben verschiedenen Sträuchern zusammengesetzt ist. Dazu zählen Palmkätzchen, Buchsbaum, Segenbaum, Lärche, Birke etc sowie Haselnuss für den Stock und Weide, mit der der Buschen zusammengebunden wird. Nach der Weihe wird das Palmgebinde sorgfältig im Herrgottswinkel aufbewahrt oder bei den Bauern auf das Feld gesteckt, um damit Segen zu erbitten. Elfriede Haghofer stellt auch noch andere sehr hübsche österliche Dekorationen aus natürlichen Werkstoffen her, so auch Osterhasen aus Heu oder österliche Weidengeflechte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen