BLN 15. Runde ASKÖ Schwertberg : ASKÖ Pregarten 3:2

6Bilder

Erster Frühjahrssieg im ersten Heimspiel.

Trainer Richard Grammer schickte die selbe Startelf wie vergangene Woche gegen Wartberg in die Partie.

In den ersten 20. Spielminuten passierte nicht viel. Mit der ersten echten Torchance für Schwertberg fiel auch gleich das 1:0. Bernhard Grabner nutzte einen Fehler der Pregartner Hintermannschaft und konnte ohne Problem zur Führung für die heimischen ins leere Tor einschieben (22.). Nach rund 30 Spielminuten dann die riesen Möglichkeit zum Ausgleich für Pregarten. Doch den Kopfball aus kurzer Distanz konnte unser Torhüter Patrick Hadler mit einer sehenswerten Parade gerade noch über die Querlatte lenken. So blieb es beim 1:0 zur Pause.

Die zweiten 45 Spielminuten waren nichts für schlechte Nerven. Zunächst konnte Michael Hoislbauer, nach einem schönen Solo, die Führung für die Heimischen auf 2:0 ausbauen (58.). Doch mit einem Doppelschlag binnen 4 Minuten konnten die Gäste aus Pregarten auf 2:2 stellen. Zuerst zirkelte Jürgen Panis einen Freistoß aus rund 25 Metern in die Maschen (67.) und kurz darauf war es der eingewechselte Lukas Gutenbrunner mit einem satten Schuss aus halb linker Position den Ausgleich erzielen (71). Doch die junge Schwertberger Mannschaft ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und konnte durch eine Standartsituation erneut in Führung gehen. Bernhard Grabner war es, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag zum Matchwinner wurde und zum 3:2 einköpfen konnte (75.). Nun warfen die Pregartner noch einmal alles nach vorne, doch mehr als eine rote Karte für Murat Kaba (79.), schaute dabei nicht mehr heraus und so blieb es bei diesem wichtigen Dreier für ASKÖ Schwertberg.

Nun muss man kommenden Samstag auswärts gegen die TSU Hofkirchen antreten, wo es aufgrund der extrem engen Tabellensituation abermals heißt: „Verlieren verboten“. Bei Schwertberg werden alle Spieler an Bord sein, wo hingegen bei Hofkirchen Lukas Wögerbauer nach einer Gelb/Roten Karte gesperrt sein wird. Gegen die heimstarken Kicker aus Hofkirchen erwartet Trainer Richard Grammer eine schwierige Partie, doch nach diesem tollen Heimsieg reist die junge Schwertberger Truppe mit viel Selbstvertrauen in den Norden und möchte die Heimreise natürlich nicht mit leeren Händen antreten.

Schwertberg spielte mit: Hadler – Temper, Schöppl, Trautmann, Janko – Lindtner (Pretl), Tepegöz, Lettner, Hinterreiter – Hoislbauer (Gumpenberger), Grabner (Rimser)

Tore: Grabner (22., 75.), Hoislbauer (58.) bzw. Panis (67.), Gutenbrunner (71.)

Wo: Aisttalstadion, 4311 Schwertberg auf Karte anzeigen
Autor:

Dominik Janko aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.