Unterhaus-Legenden
Stefan Oberreiter – Schnelligkeit als Trumpf

Stefan Oberreiter absolvierte mehr als 500 Spiele für den USV St. Oswald.
2Bilder
  • Stefan Oberreiter absolvierte mehr als 500 Spiele für den USV St. Oswald.
  • Foto: USV St. Oswald
  • hochgeladen von Roland Wolf

(von Sarah Pum)

ST. OSWALD. 27 Jahre Vereinsfußball in St. Oswald machen Stefan Oberreiter zurecht zu einer Legende. Zwischen 1989 und 2016 stand er ununterbrochen für den USV auf dem Feld. Natürlich lockten ihn auch andere Vereine, doch verlassen konnte „Stoffi“ seinen Herzensverein nie. Wichtiger als das Geld anderer Klubs war ihm immer der Zusammenhalt im Heimatverein.

Schnelligkeit den Töchtern vererbt

Seine ersten Auftritte in der Kampfmannschaft hatte die ewige Nummer 11 noch als rechter Außenverteidiger, doch schon bald wurde er zum Offensivspieler umgeformt. Egal ob Mittelfeld oder Sturm – dank seines enormen Tempos lief der heute 43-jährige St. Oswalder allen Gegnern davon. „Das war immer meine größte Stärke, auch in den letzten Jahren meiner Karriere“, erzählt Oberreiter. Die Schnelligkeit hat er seinen beiden Töchtern vererbt: Nadine und Selina Ecker sind ebenfalls fußballbegeistert und spielen für die Damen aus St. Oswald in der OÖ-Liga. Gemeinsam mit seinen beiden Söhnen steht der stolze Familienvater oft am Fußballplatz und feuert die „Ecker-Sisters“ kräftig an. 

Schluss nach mehr als 500 Spielen

2016 beendete Oberreiter, dessen Kopfballspiel nach eigener Aussage „definitiv ausbaufähig" war, nach mehr als 500 Spielen in der Bezirksliga seine Karriere. Das regelmäßige Training ging ihm aber nicht ab, denn „mit zwei kleinen Jungs zu Hause war eh genug zu tun“. Ganz aufgeben kann er seine Leidenschaft aber nicht. „Wenn in der Reserve Not am Mann ist, springe ich natürlich ein“, sagt der gelernte Ofensetzer und Fliesenleger.

Durchmarsch als Highlight

Das Highlight seiner langen Laufbahn war der Durchmarsch des USV St. Oswald von der 2. Klasse in die Bezirksliga von 1994 bis 1996. „Zwei Mal hintereinander den Meistertitel feiern zu dürfen, das ist schon etwas Besonderes“, blickt Oberreiter zurück. Auch den Bezirksliga-Herbstmeistertitel in der Saison 2012/13 zählt er zu den schönsten Erlebnissen. Auch nach seiner aktiven Laufbahn zählt der Fußball und das dazugehörige Vereinsleben neben seiner Familie zu den wichtigsten Dingen in seinem Leben.

Stefan Oberreiter absolvierte mehr als 500 Spiele für den USV St. Oswald.
2016 beendete Stefan Oberreiter seine Karriere.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen