23.08.2016, 13:44 Uhr

Chorea Huntington: Infos sind wichtig!

WARTBERG. Ein Treffen der Chorea Huntington-Selbsthilfegruppe findet am Samstag, 3. September, um 14 Uhr im Festsaal des Landespflege- und Betreuungszentrums statt. Neben Berichten es Obmannes Ernst Aigner gibt es verschiene Informationen, unter anderem zum 9. Österreichischer Huntington Kongress, der am 25. Juni in Wien stattfand. Ineressant wird auch Berichte über den Vortrag von Professor Matthias Dose zum Thema „Neues zu Forschung und Therapie“ sowie „Alles rund um die Genetik der
Chorea Huntington“ von Martin Gencik. Chorea Huntington (Huntington-Krankheit, veraltet: Veitstanz) ist eine Erkrankung des Gehirns, die vererbt wird. Bei Menschen mit Chorea Huntington wird jener Bereich des Gehirns nach und nach zerstört, der für die Steuerung der Muskeln und für psychische Funktionen wichtig ist. Die Nervenzellen gehen langsam zugrunde. Die Ursache ist ein verändertes Gen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.