29.08.2014, 10:47 Uhr

Ausstellung über Titze- und Lindefiguren

HRSCHBACH. "Nostalige pur mit Titze- und Lindefiguren" – so heißt eine Ausstellung, die von 7. September bis 31. Oktober im Hirschbacher Bauernmöbelmuseum zu sehen ist. Mit wie viel Spannung wurden die Feigenkaffeepackungen früher geöffnet, um die Beigaben zu sehen, die am Boden der Packungen beigelegt waren. An die glänzenden Augen und Streitereien unter Geschwistern können sich viele aus der Nachkriegsgeneration noch gut erinnern. Diese Bilder und Figuren haben so manches Kinderherz höher schlagen lassen, da das oft ihre einzigen Spielzeuge waren.

Es ist wenigen bekannt, dass der Ursprung der Titzefabrik in Rottenegg (Gemeinde Walding) war und diese vor fast 150 Jahren gegründet wurde. Deshalb gibt es auch einen kleinen Rückblick zum Werdegang dieser Kaffeemarke, wobei auch ein Katalog erstellt wurde, in dem einige Neuheiten zur Geschichte zu finden sind. An besonderen Tagen kann man im Museum daher, wie in der Jugend, Feigenkaffee genießen.

http://www.4242.at/museum/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.