23.05.2017, 10:16 Uhr

Rainbacher Kinder machen die Welt laufend besser

Kinder aus Rainbach (Foto: Caritas)
RAINBACH, OÖ. Seit zehn Jahren gibt es die Aktion LaufWunder der youngCaritas.
5800 Schüler schnüren heuer ihre Laufschuhe für Menschen in Not. Mit dabei auch Schüler aus dem Bezirk Freistadt: Den Kindern der VS/NMS Rainbach ist die Bildung für Roma-Kinder in Rumänien sehr wichtig. Bevor die VolksschülerInnen ihre Laufschuhe schnürten, kamen die youngCaritas-Mitarbeiterinnen an die Schulen. Sie machten die Kinder auf soziale Themen wie Armut, Hunger oder das Leben mit Beeinträchtigung aufmerksam und informierten über die Hilfe der Caritas im In- und Ausland. Die Schulen entscheiden selbst, welches Projekt sie unterstützen möchten. Das Ziel, Menschen mit dem Laufen helfen zu können, motivierte die SchülerInnen gewaltig. Sie kämpften Runde um Runde. Denn je mehr Runden sie laufen, desto mehr Geld gibt es von ihren Sponsoren.
Caritas OÖ-Direktor Franz Kehrer, MAS: „Auch die zehnte Auflage des LaufWunders zeigt es deutlich: Der Wille zu helfen weckt oft ungeahnte Kräfte in uns. Ich bedanke mich bei allen Sportlern, dass sie durchhalten und laufend die Welt ein Stück besser machen.“reinen und Pfarren am Jubiläums-LaufWunder der youngCaritas teil.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.