07.07.2018, 18:57 Uhr

Sandl: Illegale Free-Party hatte zahlreiche Anzeigen zur Folge

(Foto: BRS/Auer)

In der Nacht zum 7. Juli 2018 versammelten sich in einem Waldgebiet im Gemeindegebiet von Sandl ohne Zustimmung des Eigentümers ca. 200 Personen aus Ober- und Niederösterreich zu einer sogenannten Free-Party.

SANDL. Wie die Polizei berichtet, haben die beteiligten Personen erst etwa zwei bis drei Stunden vor Beginn der Veranstaltung via SMS vor der Party erfahren. Aufgrund der lauten Musik wurden Anrainer und Mitarbeiter des Forstgutes auf die illegale Veranstaltung aufmerksam und erstatteten Anzeige.

Im Zuge der Ersterhebungen durch zwei Polizeistreifen und einem Verantwortlichen des Forstgutes konnten im Wald - unweit der Staatsgrenze zu Tschechien - an die 70 Fahrzeuge und etwa 200 Personen, hauptsächlich Jugendliche und junge Erwachsene, angetroffen werden. Laut Polizei feierten sie bei lauter Musik, konsumierten Alkohol sowie Suchtmittel und hatten zum Teil auch Zelte aufgebaut. Daraufhin wurden vom BPK Freistadt für die Überwachung der Abreise dieser Personen entsprechende Vorbereitungen getroffen.

Zahlreiche Vergehen geahndet

In der Zeit von 6 bis 14.30 Uhr überwachten insgesamt fünf Doppelstreifen des Bezirkes Freistadt (Kräfte der PI Sandl / PI Freistadt und PI Leopoldschlag AGM) unter der Leitung des Bezirkspolizeikommandos Freistadt die Abreise der Veranstaltungsteilnehmer. Dabei stellten sie folgende Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz (SMG) sowie Verwaltungsübertretungen fest:

  • sechs Anzeigen nach § 5 StVO (Suchtmittelbeeinträchtigung – klinische Untersuchung - Blutabnahme aufgrund mangelnder Fahrtüchtigkeit – vorläufige Führerscheinabnahme)
  • eine Anzeige nach § 28 SMG (Sicherstellung von 15 g Amphetamin)
  • drei Anzeigen nach § 27 SMG (Sicherstellung von geringen Mengen Speed, Cannabis und Ketamin)
  • etwa 70 Anzeigen wegen Übertretung des § 33 Forstgesetz
  • eine Anzeige nach dem OÖ Jugendschutzgesetz
  • 34 Alkovortests wurden durchgeführt

Seitens der PI Sandl konnte bereits eine Person aus dem Bezirk Grieskirchen ausgeforscht werden, die für die Organisation der Free-Party verantwortlich sein dürfte. Diesbezüglich sind aber noch weitere Ermittlungen erforderlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.