08.01.2018, 09:47 Uhr

Erfreuliche Zahlen vom Freistädter Arbeitsmarkt: Acht Prozent weniger Arbeitslose im Dezember

AMS Freistadt-Leiter Alois Rudlstorfer (Foto: Stummer)
BEZIRK FREISTADT. Die Winterarbeitslosigkeit in Bau- und Baunebengewerbe lässt die Zahl der Arbeitslosen wie jedes Jahr im Dezember stark ansteigen. „Derzeit sind aber trotz der eintretenden Saisonarbeitslosigkeit mit 1.519 Arbeitsuchenden um 134 oder über 8 % Prozent weniger bei uns arbeitslos gemeldet, als im Dezember 2016“, sagt der Leiter des Arbeitsmarktservice Freistadt, Alois Rudlstorfer. Vom Rückgang profitieren sowohl Frauen, als auch Männer. Bei den Frauen verzeichnet das AMS Freistadt einen Rückgang um 9 %, bei den Männern um 7,6 %. Nach Altersgruppen betrachtet profitieren derzeit die Jugendlichen am meisten. Bei den unter 25-Jährigen fallen die Zahlen um über 24 %!
Einzig für die Altersgruppe der über 50-Jährigen bringt die derzeit gute Wirtschaftslage noch keine Verbesserung. Unter ihnen steigt die Zahl der Arbeitsuchenden im Jahresvergleich um 14 % auf derzeit insgesamt 488 Personen. „Da bei dieser Altersgruppe die positive Konjunktur noch zu keiner Verbesserung führt, werden wir sie im Rahmen Förderaktivitäten auch weiterhin besonders unterstützen“, sagt Rudlstorfer.
Beim AMS Freistadt sind derzeit 475 offene Stellen gemeldet (364 davon sind sofort verfügbar). Das sind um 134 mehr, als noch vor einem Jahr. Dazu kommen noch 185 offene Lehrstellen (36 davon sofort verfügbar). Den insgesamt 70 Lehrstellensuchenden (36 Mädchen/34 Burschen) stehen also genügend Lehrstellen zum Bewerben zur Verfügung. „Auf Grund der geringen Anzahl an Jugendlichen, die sich für eine Lehrstelle interessieren, wird es für Betriebe immer schwieriger bis unmöglich, passende Lehrlinge zu finden und somit ihren Fachkräftenachwuchs selbst auszubilden“, sagt der AMS-Chef. Das AMS fördert deshalb auch Betriebe, die ältere Arbeitsuchende im Rahmen eines Lehrverhältnisses bei mindestens Hilfsarbeiterentlohnung ausbilden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.